Yeni lebt - 40 Kicker für zwei Teams aufgelaufen

CASTROP-RAUXEL Es geht weiter beim SV Yeni Genclik. Allen Unkenrufen zum Trotz versammelten sich am Sonntag zum Trainingsauftakt gut 40 Akteure um Neu-Trainer Erkan Gül auf dem Kunstrasenplatz am Merklinder Fuchsweg.

von Von Marc Stommer

, 13.07.2008, 18:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einige Neuzugänge des SV Yeni Genclik mit (vorne v.l.) Sedat Olgunsoy, Dominik Beutler, Mustafa Kardioglu, Murat Osmanoglu, Sefa Bal und Memis Karayel sowie (oben v.l.) Spielertrainer Erkan Gül, Sergej Lieder, Sadet Birhimeoglu, Dennis Gaßner, Fatih Kantarci und Cem Celik.

Einige Neuzugänge des SV Yeni Genclik mit (vorne v.l.) Sedat Olgunsoy, Dominik Beutler, Mustafa Kardioglu, Murat Osmanoglu, Sefa Bal und Memis Karayel sowie (oben v.l.) Spielertrainer Erkan Gül, Sergej Lieder, Sadet Birhimeoglu, Dennis Gaßner, Fatih Kantarci und Cem Celik.

Aber Erkan Gül hat seine Hausaufgaben gemacht. Der Coach, der als Spielertrainer auflaufen wird, hat fast eine komplette Mannschaft von seinem Ex-Verein Arminia Ickern mitgebracht. Darunter ist auch der neue Co-Trainer Memis Karayel. Hinzu kommen Sedat Olgunsoy, Cem Celik, Raif Akkuzu, Dominik Beutner, Fatih Kantarci, Mustafa Kadioglu und Sergej Lieder.

Aber Erkan Gül hat seine Hausaufgaben gemacht. Der Coach, der als Spielertrainer auflaufen wird, hat fast eine komplette Mannschaft von seinem Ex-Verein Arminia Ickern mitgebracht. Darunter ist auch der neue Co-Trainer Memis Karayel. Hinzu kommen Sedat Olgunsoy, Cem Celik, Raif Akkuzu, Dominik Beutner, Fatih Kantarci, Mustafa Kadioglu und Sergej Lieder.

Als Neuzugang wurde auch Dennis Gaßner vorgestellt. Der Torwart mit Landesliga-Erfahrung, der schon früher für Yeni zwischen den Pfosten stand und zuletzt für die SF Stuckenbusch auflief, hatte sich eigentlich schon bei der Spvg Schwerin angemeldet und war auch bei der offiziellen Vorstellung der Blau-Gelben dabei gewesen. Jetzt hat er es sich anders überlegt und sein Pass liegt schon für Yeni in Duisburg. Neu sind auch Kemal Gürleyen und Sadet Birhimeoglu (beide SF Habinghorst). Murat Osmanoglu kommt von Karadeniz Herne.

"Wir wollen nur den Klassenerhalt"

"Wir wollen nur den Klassenerhalt schaffen, mehr nicht", gibt Erkan Gül das Saisonziel aus. Jetzt müsse sich erstmal ein Team finden. Bis zum Pokalspiel gegen Victoria Habinghorst am nächsten Sonntag (20.7.) soll das Gerüst stehen.

Lesen Sie jetzt