Victoria-Torhüterin Breimann zieht Frohlinde im Pokalfinale den Zahn

Mädchenfußball

Zu einem Derby ist es im U13-Endspiel um den Regional-Pokal der Fußballerinnen gekommen. Für Victoria Habinghorst gab es gegen den FC Frohlinde dabei zwei Matchwinner.

Castrop-Rauxel

, 17.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Victoria-Torhüterin Breimann zieht Frohlinde im Pokalfinale den Zahn

Im Pokal-Endspiel der D-Juniorinnen ließ Victoria Habinghorst (grüne Hemden) keinen Gegentreffer des FC Frohlinde zu und gewann in Börnig mit 2:0. © Volker Engel

Die D-Junioren-Fußballerinnen von Victoria Habinghorst haben am Sonntag das Endspiel um den Regionalpokal der Fußballkreise Herne und Gelsenkirchen gewonnen. Im Finale hatten die von Nina Wrede und Ann-Kathrin Körner betreuten U13-Mädchen mit 2:0 (2:0) gegen die Kreisliga-Klassenkameradinnen des FC Frohlinde die Nase vorn.

Zwei Tore von Defne Sarimese

Zwei Spielerinnen waren dabei die Garanten für den Erfolg: Torhüterin Isabel-Marie Breimann, die in der zweiten Halbzeit mit vielen Paraden die Null festhielt. Und als Doppeltorschützin zeichnete sich U11-Spielerin Defne Sarimese aus. Beim 2:0 kurz vor der Pause profitierte die kürzlich für die Westfalenauswahl nominierte Kickerin, von der Vorarbeit über Rechtsaußen von Leonie Linke. Defne Sarimese schob den Ball überlegt ins lange Eck.

Jetzt lesen

Victoria-Trainerin Nina Wrede betonte: „Für die starke Leistung unserer Torhüterin finde ich keine Worte. Wir hatten durch den Ausfall unserer Abwehr-Chefin nur eine gelernte Verteidigerin auf dem Platz.“ In der zweiten Halbzeit sei ihr Team von Frohlinde in die eigene Spielfeldhälfte gedrängt worden, habe das aber gut gemeistert.

Frohlinder Trainer ohne Vereinsbrille

FCF-Trainer Carsten Pilz hatte gehofft, dass seine Schützlinge nach verschlafener erster Hälfte wie in den Kreisliga-Duellen noch zum 2:2-Unentschieden ausgleichen könnten. Diesmal kam es aber nicht so – trotz der Großchancen für Smilla Göhring, Tonia Boyke und Jule Helmig. Carsten Pilz trug nach Abpfiff keine Vereinsbrille. Er sagte: „Victoria Habinghorst hat verdient gewonnen.“

Lesen Sie jetzt