TuS Ickern will im Nachholspiel punkten

Handball-Landesliga

ICKERN Wichtige Punkte wollen die abstiegsbedrohten Landesliga-Handballer des TuS Ickern im Nachholspiel am Sonntag, 3. Dezember, gegen den TuS Jahn Dellwig einsammeln. Entscheidend könnte die Frage sein: Sind drei Spieler aus dem Ski-Urlaub zurück?

von Von Jens Lukas

, 01.01.2010, 18:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
TuS Ickern will im Nachholspiel punkten

Das Rezept, das seine Mannen gegen die offensive Dellwiger Deckung anwenden sollen, hat sich Pade bereits zurechtgelegt. Ob sein Team die Vorgaben umsetzen kann, bleibe abzuwarten. Einige der Trainingseinheiten vielen aufgrund der Sperrung an der Sporthalle an der B 235 aus. Und das geplante Lauftraining fiel der Witterung zum Opfer. Stephan Pade: „Ich wollte die Jungs nicht über ungestreute Wege jagen.“ Ein weiteren Nachteil sieht der Übungsleiter darin, dass die Ickerner ein Heimspiel in der Fremde bestreiten. Pade: „Ich bin die ASG-Sporthalle gewohnt, für die Mannschaft kommt aber kein Heimspielgefühl auf.“

Mit der Begegnung mit Dellwig beginnen drei wichtige Wochen für die Ickerner. Die Castrop-Rauxeler haben in den nächsten Partie die „Leidensgenossen“ im Abstiegskampf, HC Westfalia Herne II (11.) und TuS Hattingen (10.), vor der Brust. Da ist jeder deutliche Sieg wichtig – nicht für das Punktekonto, sondern auch für den direkten Vergleich mit diesen Teams. Der könnte in der Abrechnung darüber entscheiden, ob die Ickerner auch in der Saison 2010/2011 in der Landesliga auflaufen.

Lesen Sie jetzt