TuS Ickern gewinnt beide Tennis-Lokalderbys gegen den TC Castrop 06

Tennis

Die Damen des TuS Ickern streichen ihren ersten Westfalenliga-Sieg ein. In der Ruhr-Lippe-Liga setzen sich Damen und Herren des TuS Ickern II im Derby gegen den TC Castrop 06 durch.

Castrop-Rauxel

, 18.08.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Julius von Agris (TC Castrop 06) traf im Stadtderby an Position vier auf Fabio-Luis Guth (TuS Ickern II) und verlor in zwei Sätzen.

Julius von Agris (TC Castrop 06) traf im Stadtderby an Position vier auf Fabio-Luis Guth (TuS Ickern II) und verlor in zwei Sätzen. © Volker Engel

Die Tennis-Damen des TuS Ickern melden sich mit ihrem ersten Westfalenliga-Sieg aus der Sommerpause zurück. Am Kattenstätter Busch kam der Tabellenletzten zu einem knappen 5:4 gegen TP Versmold II (3.). Während sich Svetlana Iansitova an Position eins geschlagen geben musste, siegte Paula Rumpf, Finalistin der Westfälischen Jugendmeisterschaften in Münster, an Position zwei. Darya Osadova (Großbritannien), Laura Hnat und Karina Kaweirin steuerten weitere Punkte zum 4:2-Zwischenstand bei. Im gemeinsamen Doppel erzielten Paula Rumpf und Laura Hnat den siegbringenden Punkt zum 5:4.

In der Ruhr-Lippe-Liga unterlagen die Damen des TC Castrop 06 im Derby mit 3:6 dem TuS Ickern II. In den Einzeln waren auf Castroper Seite Rebecca Müller und Birgit Rohr erfolgreich, für Ickern siegten Palina Mannapova, Lelanie Hillebrand, Chiara Schüssleder und Milena Michelis. Somit lag der TuS 4:2 vorn, der anschließend zwei Doppel gewann.

In einem Derby standen sich die Herren des TuS Ickern (vorn) und jene des TC Castrop 06 (helle Hemden) gegenüber.

In einem Derby standen sich die Herren des TuS Ickern (vorn) und jene des TC Castrop 06 (helle Hemden) gegenüber. © Volker Engel

Ein Lokalderby gab es auch in der Ruhr-Lippe-Liga der Herren. Der TuS Ickern II siegte klar mit 8:1 gegen den TC Castrop 06. Die Begegnung war bereits nach den Einzeln (6:0) entschieden. „Wir haben zwar relativ klar verloren“, resümierte TC06-Kapitän Julius von Agris, „aber die Matches waren sehenswert.“ Ickerns Maximilian Flüggen gewann in drei Sätzen gegen seinen ehemaligen Vereinskameraden Steven Redl.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt