Trainingsauftakt: Drees will oben mitspielen

CASTROP-RAUXEL Der FC Frohlinde will auch in der Saison 2008/09 zu den Topteams in der Kreisliga A gehören. Laut Trainer Udo Drees peilt der FC eine Platzierung unter den ersten Fünf an.

von Von Jörg Laumann

, 06.07.2008, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Frohlinder Trainer Udo Drees (rechts) mit Physiotherapeutin Sarah Behnert und den Neuzugängen.

Der Frohlinder Trainer Udo Drees (rechts) mit Physiotherapeutin Sarah Behnert und den Neuzugängen.

Nachdem die Frohlinder die vergangene Spielzeit auf Platz fünf abgeschlossen hatten, soll es mindestens auf diesem Niveau weitergehen. "Wir wollen oben mitspielen", erklärte Trainer Udo Drees zum Trainingsauftakt. Ganz vorsichtig hat man an der Brandheide sogar höhere Ziele im Blick: "Die Bezirksliga ist eine sehr attraktive Liga", sagte der FCF-Vorsitzende Peter Blau.

Einen großen personellen Umbruch im Spielerkader der Frohlindern gab es nicht. "Der Grundstock der Mannschaft ist erhalten geblieben", kommentierte Drees. In Ceylan Özgür (zum SV Brackel), Philipp Nährig (VfB Habinghorst), Patrick Steble (VfB Börnig), Michael Maier (Ziel unbekannt) und Nihat Güler (Borussia Pantringshof) haben sechs Spieler der ersten Mannschaft den Verein verlassen.

Fünf Neuzugänge

Mit fünf Neuzugängen konnten die Lücken nahzu geschlossen werden: Mittelfeldspieler Christopher Schöndorf kehrt nach einem Jahr beim Bezirksligisten Arminia Marten an die Brandheide zurück. Vom Dortmunder A-Ligisten Westfalia Kirchlinde stoßen die beiden Defensivakteure Matthias Arndt und Matthias Marksfeld zum Frohlinder Kader.

Im offensiven Bereich ist Michael Maurer vom Ligakonkurrenten Victoria Habinghorst als potenzielle Verstärkung verpflichtet worden. Stürmer Richard Janke rückt aus dem eigenen Nachwuchsbereich des FCF in den Seniorenkader auf, musste sich aber zuletzt ein Jahr in Eigenregie fithalten, da Frohlinde selbst kein A-Junioreteam mehr gestellt hatte.

Pokalspiel in Börnig

Für die erste und zweite Mannschaft stehen dem FC Frohlinde in der Spielzeit 2008/09 fast 50 Akteure zur Verfügung, da der Verein keine dritte Auswahl mehr in den Spielbetrieb schickt. Udo Drees will einen Stamm von 18 oder 19 Kickern für die "Erste" auswählen.

Bereits am kommenden Samstag, 12. Juli, kann der Trainer seine Schützlinge erstmals im Spiel begutachten. Dann steht das Gastspiel beim Turnier von Wacker Obercastrop auf dem Plan. Am 20. Juli tritt der FC Frohlinde zur Kreispokal-Partie beim VfB Börnig an. Testspiele sind im August gegen SF Stuckenbusch (3.), bei RW Bismarck (6.) und beim SuS Merklinde (12.) geplant.

Lesen Sie jetzt