Timo Muth: „Der Gedanke an einen Top-Klub für Castrop-Rauxel ist nicht falsch“

dzJuniorenfußball

Die B-Jugend der SG Castrop ist in die Bezirksliga aufgestiegen. Doch wie geht es nun weiter? Denn es kommt kein Team mit Bezirksliga-Niveau nach. Fehlt ein Top-Klub in Castrop-Rauxel?

Castrop

, 03.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Die SG Castrop feierte am Sonntag den Aufstieg der B-Junioren in die Bezirksliga. Doch das Team geht fast komplett in die A-Jugend und spielt dort wieder in der Kreisliga. Haben die bisherigen Spieler der B2- und C-Jugend das Zeug für die Bezirksliga? Wir sprachen mit Timo Muth, Trainer der B-Jugend der SG und mit seinen 25 Jahren schon ein Urgestein des Klubs, über die Schwierigkeit der kommenden Saison und die Problematik, dass es in Castrop-Rauxel keinen Top-Klub im Jugendbereich gibt.

Video
Trainer Timo Muth über den Aufstieg der SG Castrop B-Junioren in die Bezirksliga

Das Interview mit Timo Muth zum Nachlesen:

Die Schwierigkeit im Jugendfußball ist es, in der kommenden Saison eine neue Mannschaft aufzustellen, die in der Bezirksliga mithalten soll. Wie viele Leute bleiben dem Kader erhalten?

Drei Spieler, die jetzt auch schon dem B1-Kader angehörten. Alle anderen gehen hoch in die A-Jugend. Das ist eine Mammutaufgabe für den Verein, wir trauen uns das aber definitiv zu. Wir sind schon einmal aufgestiegen vor einigen Jahren, da kam leider nicht viel nach und das Team ist direkt wieder abgestiegen.

Ist das in der nächsten Saison auch zu befürchten?

Es kommen Spieler aus der B2 und der C1 hoch, dazu auch externe Neuzugänge. Das Ziel ist es natürlich die Klasse zu halten und ob wir es am Ende tatsächlich schaffen, liegt natürlich an uns.

Wer wird dann Trainer der neuen B-Jugend?

Ich werde der neue Trainer in der A1, Nils Nölle in der A2. Die B-Jugend verteilen wir auf mehrere Schultern. Es werden insgesamt vier Trainer sein, aber hauptverantwortlich bleiben Nils und ich.

Timo Muth: „Der Gedanke an einen Top-Klub für Castrop-Rauxel ist nicht falsch“

Nils Nölle, bislang Co-Trainer der B-Junioren der SG Castrop, leitet künftig die A2-Junioren der SG. Zudem ist er weiterhin verantwortlich für die B-Jugend. © Tobias Weckenbrock

Kann das funktionieren? Dann seid Ihr ja quasi nur noch am Platz?

Es muss funktionieren bis wir eine vernünftige Lösung haben. Wir wollen in der Bezirksliga auch nicht jeden an die Seitenlinie stellen. Wir hatten Gespräche mit guten Trainern, auch mit Trainern aus Castrop-Rauxel, die sich leider gegen uns entschieden haben. Wir müssen das Beste daraus machen und sind eigentlich ganz optimistisch, dass wir das hinkriegen.

Ist es dann jetzt ein bisschen bitter, dass es in der A-Jugend in der Kreisliga weitergeht?

Es wäre natürlich schon besser gewesen, wenn wir im vergangenen Jahr schon den Aufstieg geschafft hätten, denn diese Mannschaft hätte die Klasse in der Bezirksliga gehalten und dann hätte man vielleicht auch nicht in der Art das Problem, wie es nun auf uns zukommt. Für die A1 wird es sicherlich das Ziel sein, in der Kreisliga oben mitzuspielen. Das ist eine starke Truppe.

Jetzt lesen

Kann man sagen, dass die SG Castrop mittlerweile die beste Jugendabteilung der Stadt hat?

Jein. Als Verantwortlicher der SG Castrop sage ich natürlich: Es ist so. Aber man hat auch bei der Stadtmeisterschaft gesehen, dass bei Wacker Obercastrop sehr, sehr gut gearbeitet wird. Drei Stadtmeister-Titel sprechen eine deutliche Sprache. Wacker hat demnächst wieder eine A-Jugend und somit alle Jugendmannschaften besetzt. Es gibt viele Vereine in Castrop-Rauxel, viele Vereine, die gute Mannschaften haben. Aber es gibt eigentlich keinen Verein, der beispielsweise nach einer guten B- auch eine gute C-Jugend oder nach einer guten A- eine gute B-Jugend hat. Jetzt spielen künftig Schwerins A-Jugend und unsere B-Jugend überkreislich und ich glaube, dass beide Mannschaften ihre Schwierigkeiten haben werden, weil einfach nicht genügend geeignete Spieler nachkommen.

Also wäre es auch Ihrer Sicht besser, wenn es einen Top-Klub geben würde, bei dem die guten Leute aus den anderen Vereinen sich zusammenfinden?

Wenn man langfristig überkreislich spielen will, ist der Gedanke definitiv nicht falsch. Unser Vorteil in der B-Jugend war es nun einfach, dass die Jungs mit ihren Freunden zusammenspielen wollten.

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Endspiel um den Aufstieg

SG Castrop nach 14:1 über Rumpftruppe des BSV Menden Aufsteiger in die Bezirksliga

Die SG Castrop hat den Aufstieg in die Bezirksliga der B-Junioren perfekt gemacht. Das letzte Aufstiegsspiel war aber keine ernsthafte Herausforderung - aus Gründen. Das Spiel im Protokoll. Von Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt