Schweriner Nachwuchs verliert drei Punkte kampflos

Juniorenfußball-Bezirksliga

Jeden Punkt nötig haben die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin in der Bezirksliga. Um drei bestimmte Zähler dürfen sie allerdings gar nicht erst kämpfen.

Schwerin

, 05.03.2020, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerins Trainer Ayhan Ibraim ist enttäuscht ob der Nachricht aus Buer.

Schwerins Trainer Ayhan Ibraim ist enttäuscht ob der Nachricht aus Buer. © Volker Engel

Wahrscheinlich kampflos müssen die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin im Bezirksliga-Abstiegskampf drei Punkte abgeben. Denn sie konnten für das vom Staffelleiter für Mittwoch angesetzte Nachholspiel beim Spitzenreiter SSV Buer kein vollständiges Team stellen.

Schwerins Trainer Ayhan Ibraim sagte: „Wir hatten rechtzeitig einen Antrag auf Verlegung gestellt, weil wir wussten, dass wir wochentags arbeits- und schulbedingt keine Mannschaft stellen können.“ Der SSV Buer kam der Bitte allerdings nicht nach und beharrte auf den Termin.

Spvg erwägt ein Einspruch

Schwerins Geschäftsführer Peter Wach erklärte: „Es kann sein, dass wir noch einen Einspruch gegen die Wertung des Spiels einlegen.“ Schließlich könnten Jugendliche, die in der Ausbildung sind, nicht nach der Arbeit in Castrop-Rauxel abfahren und bereits um 19.30 Uhr im entferntesten Winkel von Gelsenkirchen auf dem Platz stehen.

Zudem seien die A-Junioren bei solch einer Ansetzung auch erst kurz vor Mitternacht wieder daheim. Dabei hatten die Schweriner auch einen Vorschlag für einen Wochenend- sowie Feiertags-Termin gemacht, so Wach.

Jetzt lesen

Aktuell ist die Spvg Schwerin Schlusslicht der Liga. Um auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz zu kommen, muss das Team von Coach Ibraim sechs Punkte Rückstand aufholen und die Spvg Erkenschwick überholen. Am Sonntag, 8. März, geht es weiter. Dann empfangen die Schweriner ab 11 Uhr den Tabellensiebten Westfalia Langenbochum am heimischen Grafweg.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt