Schwerin - Henrichenburg 6:4 n.E.

CASTROP-RAUXEL Zum Schluss kam am Samstag (26. Juli) ein Ergebnis heraus, das man von der ersten Woche der Titelkämpfe kannte: Zum Schluss lag der Favorit vorne. Landesliga-Aufsteiger Schwerin ging durch ein unglückliches Kopfball-Eigentor von Ruben Loske schnell (5.) mit 1:0 in Führung.

von Von Jürgen Weiß

, 28.07.2008, 12:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerin - Henrichenburg 6:4 n.E.

Pauly, Dannemann (42. Caki), Tillmann, Zientek (42. Öztürk), Maier, Kasprzak, Kitowski, Tost (65. Wiencek), Schäfer, Rachner, Reker

Dittloff, Loske, Sarjewski (70.Stiller), Waack, Eckhart (60. Wohlinger), Crym, Böhmer, Jakobi, Zigard, Kail, Zagajewski (68. Konisch).

1:0 (5.) Loske (Eigentor), 2:0 (25.) Rachner, 2:1 (52.) Böhmer, 2:2 (63.) Böhmer.

Lesen Sie jetzt