Paul Burkart löst Ticket zu Top-48-Turnier der Deutschen U15-Rangliste

Tischtennis

Der 14-Jährige Paul Burkart (DJK Roland Rauxel) gewinnt beim WTTV-Qualifikationsturnier alle neun Einzel und sichert sich so die Teilnahme am Top-48-Turnier zur Deutschen U15-Rangliste.

Rauxel

, 29.09.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Paul Burkart (DJK Roland Rauxel) hat sich erstmals für das Top-48-Turnier zur Deutschen Rangliste qualifiziert. Dort tritt der 14-Jährige in der Altersklasse U15 an.

Paul Burkart (DJK Roland Rauxel) hat sich erstmals für das Top-48-Turnier zur Deutschen Rangliste qualifiziert. Dort tritt der 14-Jährige in der Altersklasse U15 an. © Daniel Gerhards

Paul Burkart (DJK Roland Rauxel) hat sich beim Qualifikationsturnier des Westfälischen Tischtennisverbands (WTTV) am Sonntag in Refrath gegen neun Konkurrenten der Altersklasse U15 durchgesetzt. Der 14-Jährige gewann seine neun Einzel allesamt. Damit löste er ein Ticket zum Top-48-Turnier des Deutschen Tischtennisbundes (DTTB) in Biberach. Dort wird am 24. und 25. Oktober die Deutsche U15-Rangliste ausgespielt.

Sein härtester Gegner war wohl der spätere Zweitplatzierte, Laszlo Mohacsy (Borussia Düsseldorf). Nach 1:2-Rückstand entschied Paul Burkhart das Duell mit 12:10 im fünften Satz für sich. Auch gegen Rian Patra (Borussia Düsseldorf) musste er über die volle Distanz gehen.

Jetzt lesen

Neben Paul Burkhart qualifizierten sich Laszlo Mohacsy sowie Noah Hersel (1. FC Köln) als bester U13-Spieler im Feld für das Top-48-Turnier in Baden-Württemberg. „Paul hat konstant gut gespielt“, sagt Vater Olaf Burkart gegenüber dieser Redaktion, „wir hatten uns Chancen auf einen der oberen Plätze ausgerechnet, der erste war dann aber doch eine Überraschung“. Vor Jahresfrist landete Paul Burkart auf Platz zehn im Wettbewerb mit zwölf Spielern. Aufgrund der Coronapandemie fanden in diesem Jahr die Qualifikationsturniere auf Kreis-, Bezirks- und Verbands-Ebene nicht statt, sondern es wurde anhand der Spielstärken-Punkte nach Refrath eingeladen.

Für den 14-jährigen Paul Burkhart ist die Top-48-Qualifikation ein Novum. „Für mich ist der Sieg ein großer Erfolg“, erklärte er in Refrath, „ich freue mich auf meine erste Deutsche Rangliste und versuche dort mein bestes Tischtennis zu spielen.“

Lesen Sie jetzt