Merklinde verliert 1:4 in Waltrop, Schwerin 0:2, Obercastrop 2:2

Fußball-Bezirksliga 15

Die heimischen Fußball-Bezirksligisten waren am Sonntag allesamt im Einsatz. Alle Ergebnisse und kurze Spielberichte lesen Sie kurz nach Abpfiff hier.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß und Jörg Laumann

, 20.02.2011, 17:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
Merklinde verliert 1:4 in Waltrop, Schwerin 0:2, Obercastrop 2:2

Auf dem schwer bespielbaren Aschenplatz in Rahm fanden die "Blau-Gelben" nicht zu ihrem Spiel, hatten aber dennoch nach einer Viertelstunde die Chance zur Führung durch Peter Elbers. Der Torjäger traf jedoch knapp am Gehäuse der Dortmunder vorbei.Reuscheck mit zwei Fehlern

Rückschlag für die Spvg Schwerin. Nach zuvor sechs Spielen in Folge ohne Niederlage musste der Tabellendritte beim Viertletzten TuS Rahm ein unnötiges 0:2 (0:0) hinnehmen. "Das war unsere bislang schlechteste Saisonleistung", bilanzierte Schwerins Trainer Jürgen Klahs.

Auf dem schwer bespielbaren Aschenplatz in Rahm fanden die "Blau-Gelben" nicht zu ihrem Spiel, hatten aber dennoch nach einer Viertelstunde die Chance zur Führung durch Peter Elbers. Der Torjäger traf jedoch knapp am Gehäuse der Dortmunder vorbei.Reuscheck mit zwei Fehlern

Nach dem Seitenwechsel nutzte Rahm zwei Abwehrfehler der Schweriner konsequent zu den spielentscheidenden Treffern. In der 50. Minute brachte Daniel Reuscheck mit einem riskanten Rückpass die eigene Hintermannschaft in Bedrängnis. David Queder konnte die Situation nur mit einem Handspiel auf der Torlinie bereinigen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rahm zum 1:0.

Zehn Minuten später war es erneut Reuscheck, der mit einem Ballverlust das 2:0 für die Dortmunder einleitete. In der Folgezeit hatten die Schweriner durchaus noch Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen. Daniel Wiencek, David Queder und Enver Muzaffer scheiterten jedoch.   SV Wacker Obercastrop - FC/JS Hillerheide 2:2 (1:2)Der SV Wacker Obercastrop hat in der Fußball-Bezirksliga seine Negativserie gegen den FC/JS Hillerheide beendet. Nach zuvor drei Niederlagen gelang der Esser-Elf nun mit dem 2:2 (0:2) zumindest ein Teilerfolg. Dabei hatte es in der Erin-Kampfbahn zunächst danach ausgesehen, als ob Hillerheide seinem Ruf als "Angstgegner" der Obercastroper einmal mehr gerecht werden würde. Bereits nach acht Minuten gingen die Recklinghäuser nach einem Torwartfehler von Patrick Hammerschmidt 1:0 in Führung. In der 16. Minute markierten die Gäste ihren zweiten Treffer, wobei Wacker-Abwehrspieler Marcel Heinen das Leder unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Wacker aggressiver nach der Pause

Erst in der Schlussviertelstunde rafften sich die bis dahin viel zu passiven Obercastroper auf und kamen noch vor der Pause zum Anschlusstreffer. Björn Brinkmann wurde in der 44. Minute im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Marcel Szponik zum 1:2.

Nach der Pause erhöhte Wacker den Druck, ging nun deutlich aggressiver in die Zweikämpfe und zwang die Hillerheider zu Fehlern. Bereits in der 56. Minute konnten Obercastroper über den Ausgleich jubeln. Über Seref Cakir und André Pape kam der Ball zu André Paulinsky, der aus kurzer Distanz vollstreckte.

Fast hätte es sogar noch zu einem "Dreier" für die Platzherren gereicht, Paulinsky und Szponik vergaben jedoch kurz vor dem Spielende hochkarätige Chancen.  

Lesen Sie jetzt