Marcel Sieberg gehört zum vorläufigen Olympia-Kader

Radsport

Der Castrop-Rauxeler Radprofi Marcel Sieberg gehört zum vorläufigen Kader für die Olympischen Spiele 2012 in London. Die Entscheidung, ob er an tatsächlich an den Start gehen darf, fällt aber erst in einigen Wochen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 27.04.2012, 20:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hier noch bei der Oman-Rundfahrt, bald bei den Olympischen Spielen in London: Marcel Sieberg.

Hier noch bei der Oman-Rundfahrt, bald bei den Olympischen Spielen in London: Marcel Sieberg.

Sieberg, Radprofi vom Team Lotto-Belisol, sollte sich den 28. Juli freihalten. Dann findet das Straßenrennen in London statt. Und die Verantwortlichen beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) haben für ihn einen Platz im vorläufigen Olympia-Kader vorgesehen.

Zu den nominierten 15 Radprofis gehören der 29-jährige Europastädter und sein Sprintkapitän bei Lotto-Belisol, Andre Greipel, der im Oktober Bronze bei der Straßen-Weltmeisterschaft in Kopenhagen gewonnen hat. Der BDR darf in London mit einer fünfköpfigen Equipe ins Rennen gehen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) werde am 4. Juli endgültig über die Nominierung entscheiden, teilte der BDR auf seiner Homepage mit.

 Sieberg, der 2007 bei seinem Tour de France-Debüt den Prolog in London gab, wird am 2. Mai gemeinsam mit Greipel, Danilo Hondo (Lampre-ISD) und John Degenkolb (Argos-Shimano) für eine erste Strecken-Besichtigung in die britische Olympia-Stadt fliegen. "Von ihren Eindrücken erhoffe ich mir ein besseres Bild über die Verhältnisse in London", sagte der BDR-Vizepräsident Udo Sprenger, "was bei der endgültigen Nominierung hilfreich sein wird."

Lesen Sie jetzt