Korfball: Nur noch ein deutsches Team zum Europe Shield?

CASTROP-RAUXEL Gut eineinhalb Monate vor Beginn der Regionalliga-Saison 2008/09 hat die vergangene Spielzeit der Korfballer womöglich noch ein heftiges Nachspiel. Die deutschen Korbjäger dürfen nämlich zum Europe Shield Ende September offenbar nur eine Mannschaft schicken. Das zumindest kündigte jetzt Detlef Dülfer (KJ Lünen) an.

von Von Carsten Loos

, 28.07.2008, 12:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Korfball: Nur noch ein deutsches Team zum Europe Shield?

Damit wären die deutschen Korfballer mächtig in der Klemme. Haben sie doch seit Jahren zwei Startplätze beim "UEFA-Cup" der Korfballer inne gehabt. In der letzten Saison spielten sie deshalb sogar die beiden Ticket nach einem neuen Modus aus: Ein Platz ging an den Regionalliga-Zweiten, nämlich an den KC Grün-Weiß, und ein Platz an den TuS Schildgen als Sieger im KOED-Cup.

Hintergrund sei, so Dülfer, die Vergabe des Veranstaltungs-Ortes des zweitwichtigsten Vereins-Turniers im europäischen Korfball-Kalender nach dem Eurocup. Deutschland habe die Ausrichtung nicht übernommen, weshalb das Turnier nach Spanien vergeben wurde. Offenbar unter einer Bedingung. Dülfer: "Terrassa hat die Ausrichtung zugesagt, aber gefordert, dass dann auch ein zweites Team aus Spanien teilnehmen dürfe."

Keine Lösung in Sicht

Was jetzt zu Lasten der deutschen Korfballer gehen soll. Die heimischen Funktionäre sind derweil wohl völlig ratlos, wie die neue Situation zu lösen ist.

Melanie Sponholz, erste Kandidatin auf den Trainerjob beim KC Grün-Weiß, hatte unlängst betont, die Vorbereitung laufe und ihr Club wolle unbedingt beim Europe Shield spielen. Und vom TuS Schildgen ist nichts anderes zu erwarten. Schließlich hatte das Team von Trainer Thomas Kupka als erste Mannschaft aus dem Rheinischen Turnerbund (RTB) mit dem Endspielsieg gegen den Schweriner KC den KOED-Cup gewonnen - und sich so eine Startplatz beim Europe Shield gesichert.

Derzeit ist noch unklar, ob der mögliche Verlust des zweiten Startplatzes eine späte Reaktion auf das Vorjahr ist: Damals verzichtete der KC Grün-Weiß aus Personalmangel auf die Teilnahme.

Lesen Sie jetzt