Korfball: Generalproben der Jugend enden mit Niederlagen

CASTROP-RAUXEL Generalproben mit zwei Niederlagen legten die U16- und U14-Korfball-Auswahlen des Westfälischen Turnerbundes (WTV) in den Vergleichsspielen mit dem Rheinischen Turnerbund (RTB) auf das Parkett.

von Von Jens Lukas

, 31.10.2007, 16:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die westfälische U14 hatte gegen die Gäste aus dem Rheinland mit 2:3 das Nachsehen. Den starken Beginn ihres Teams krönte Svenja Hensel (HKC) mit dem 1:0 (16.). Die eingewechselte Anissa Wild (Schweriner KC) markierte das 2:1, ehe das Rheinland-Team mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten zum 3:2 auf der Siegerstraße heim fuhr.

Die westfälische U14 hatte gegen die Gäste aus dem Rheinland mit 2:3 das Nachsehen. Den starken Beginn ihres Teams krönte Svenja Hensel (HKC) mit dem 1:0 (16.). Die eingewechselte Anissa Wild (Schweriner KC) markierte das 2:1, ehe das Rheinland-Team mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten zum 3:2 auf der Siegerstraße heim fuhr.

In Zwijndrecht treffen die WTB- und RTB-Auswahlmannschaften auf niederländische Süd-West-Auswahlen sowie Regio-Teams aus Rotterdam und der Gastgeber-Stadt.

Vier Strach-Körbe

Die E-Jugend des KV Adler Rauxel (2.) hatte gegen den Schweriner KC 2 (7.) mit 5:0 die Nase vorn. Mit vier Körben führte Julia Strach die in Unterzahl aufspielenden Jung-Adler zum Sieg. Zudem traf Carolin Boeing.

Lesen Sie jetzt