Ickernerinnen feiern einen Bezirksliga-Auftakt nach Maß

Frauenhandball

Im ersten Saisonspiel verbuchten die Bezirksliga-Handballerinnen des TuS Ickern direkt den ersten Sieg. Eine Spielerin bekam dabei ein Sonderlob.

Habinghorst

, 15.09.2019, 11:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ickernerinnen feiern einen Bezirksliga-Auftakt nach Maß

Saskia Scheipers (am Ball) und ihr TuS Ickern gewannen zum Saisonauftakt gegen Welper. © Volker Engel

Das war ein Saisonauftakt nach Maß für die Bezirksliga-Handballerinnen des TuS Ickern. Erstmals seit drei Jahren durften die Ickernerinnen mit einer Heim-Partie in die Spielzeit starten und gewannen diese in der Sporthalle an der B235 am Samstag deutlich mit 32:23 (14:12) gegen Westfalia Welper.

Das Team von TuS-Trainer Fabian Wolf lag in der ersten Halbzeit fast durchgehend in Führung. Nur einmal mussten die Castrop-Rauxelerinnen einen Rückstand wettmachen. Wolf berichtete: „ Unsere Abläufe im Angriff funktionierten. Nur hin und wieder kam ein langer Pass nicht an.“

Nach dem 14:12 zur Pause nahmen sich die Ickernerinnen vor, die Balleroberungen überwiegend in einfache Gegenstoßtore umzumünzen. Wolf: „Aber nicht nur die Gegenstöße, sondern auch Tore aus dem aufgebauten Angriffsspiel führten dazu, dass wir uns im Laufe der zweiten Halbzeit immer weiter absetzen konnten. Wir waren über den Rückraum und auch über die Außenpositionen torgefährlich und ließen uns nicht von Zeitstrafen aus der Bahn werfen.“

Ein Sonderlob hatte Fabian Wolf für Eva Arlt parat. Diese hatte in ihrem ersten Bezirksligaspiel im Frauen-Bereich prompt fünf Tore erzielt. Wolf: „Sie hat sich sehr nervenstark bei ihren Abschlüssen von Außen und auf Halblinks gezeigt.“

TuS Ickern - Westf. Welper 32:23 (14:12)

ICKERN: Küsters, Jas. Becker; Scheipers (2), Arlt (5), Bittorf (8), Dunschen, Wolf, Müller (4), Bartikowski (2), Schnabel (7), Kinzel, De. Becker (4).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt