HSG Rauxel verliert gegen breite Bank des HC Westfalia Herne, TuS Ickern siegt

Handball-Landesliga

Nach einem 11:13 nach 18 Minuten geht die HSG Rauxel in der Handball-Landesliga beim Tabellenzweiten HC Westfalia Herne mit 25:37 baden.

Castrop-Rauxel

, 02.02.2020, 21:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
HSG Rauxel verliert gegen breite Bank des HC Westfalia Herne, TuS Ickern siegt

Die HSG Rauxel-Schwerin, hier mit Michel Neuhaus am Ball, ging beim HC Westfalia Herne mit 25:37 unter. In der Nachbarstadt hatten die Castrop-Rauxeler bis zum 11:13 gut mitgehalten. © Volker Engel

Die erwartet deutliche Niederlage mussten die Handballer des Landesliga-Aufsteigers HSG Rauxel-Schwerin am Sonntagabend hinnehmen. Das heimische Schlusslicht zog beim Tabellenzweiten HC Westfalia Herne mit 25:37 (16:21) den Kürzeren.

18 Minuten Paroli geboten


Bis zur 18. Minute bot das Team von HSG-Trainer Sebastian Clausen dem Favoriten Paroli. Der Lohn dafür war ein knapper 11:13-Rückstand. Danach riss allerdings der Faden. Und aus zwei Toren Rückstand wurden fünf.

In der zweiten Halbzeit wuchs der Rückstand weiter an. Coach Clausen sagte: „Da hat man gemerkt, dass die Herner über die breitere Bank mit Qualität verfügen. Sie konnten dadurch auf alles reagieren, was wir uns ausgedacht haben.“

Jetzt lesen

Von seinen Mannen wünscht sich der Trainer künftig mehr Konzentration. Er meinte: „Immer wenn die Jungs das gespielt haben, was wir im Training geübt haben, haben sie auch getroffen. Das müssen sie durchgehend beherzigen.“

Aktuell haben die Rauxel-Schweriner, auf deren Konto nur zwei Punkte stehen, sieben Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. Dort steht der ASC Dortmund 09 (11.)


Jetzt gegen direkte Konkurrenten

HSG-Trainer Clausen setzt seine Hoffnungen auf den Klassenverbleib in die beiden kommenden Spiele. Nach dem Duell mit Herne empfangen die Rauxel-Schweriner zwei Konkurrenten im Abstiegskampf in eigener Halle. Der TuS Oespel-Kley (9.) und der VfL Brambauer (11.) schauen an den Sonntagen, 9. Februar und 16. Februar, an der Schillerstraße vorbei.

In der Kreisliga konnte der TuS Ickern (3.) einen 39:20 (17:9)-Sieg gegen den abstiegsbedrohten Bochumer HC (12.) verbuchen. Somit bleibt es bei sechs Zählern Rückstand auf den Spitzenreiter VfL Hüls für den TuS.

Der Aufsteiger HSG Rauxel-Schwerin 2 (10.) hat durch die 23:26 (11:12)-Niederlage beim Waltroper HV (8.) die Chance verpasst, den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auszubauen. Das Polster auf die Gefahrenzone ist weiterhin nur zwei Zähler dick. Die Aufgabe am kommenden Spieltag wird für die HSG-Reserve nicht einfacher. Denn am Sonntag, 9. Februar, kommt der Tabellen-Siebte Ruhrbogen Hattingen in die ASG-Halle.

Lesen Sie jetzt