Spannende Endrunde bei den Clubmeisterschaften im Golfclub Castrop-Rauxel

Golf

Mit starkem Regen und starken Gegnern hatten die Golfer und Golferinnen am Wochenende im Golfclub Castrop-Rauxel zu kämpfen. Das Finale bei den Herren war so knapp wie noch nie.

Castrop-Rauxel

08.09.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Paul Klostermann und Kim Böhm sind die neuen Clubmeister.

Paul Klostermann und Kim Böhm sind die neuen Clubmeister. © Sebastian Sendlak

Der Golfclub Castrop-Rauxel trug seine Clubmeisterschaften am vergangenen Wochenende teilweise unter erschwerten Bedingungen aus. Starker Regen machte den Golfern zu Beginn des ersten Runde das Leben schwer.

Kim Böhm, Merit Meyer und Claudia Krapp bei den Damen, sowie Paul Klostermann, Julian Freiesleben und Manuel Janczak bei den Herren konnten das für sich nutzen und am Samstag an der Spitze festbeißen.

Am Sonntag gingen dann aber die 60 Spielerinnen und Spieler bei optimalen Bedingungen in die zweite Runde auf dem 27-Loch Golfplatz in Frohlinde. Während die Altersklassen bereits ihre Finalrunde absolvierten, ging es in der Gesamtwertung um die 18 Startplätze für die Finalrunde am Nachmittag.

Hier lief es für Klostermann nicht optimal und so wurde er, sowie auch Dan Gers zusammen mit Jonas Haggart, der eine hervorragende zweite Runde spielte, in den vorletzten Flight gelegt, ohne größere Aussichten auf den Titel. Das aber genau diese Situation letztendlich Turnier-entscheidend sein könnte, hätte niemand gedacht.

Klarer Sieg bei den Damen

Auf der letzten und entscheidenden Runde lief es zunächst für alle Protagonisten nach Plan. Bei den Damen spielte Kim Böhm ihr Programm herunter. Die anderen Damen konnten nicht mehr aufholen. Böhm hatte vor der letzten Runde vier Schläge Vorsprung auf Merit Meyer.

Meyer jedoch konnte in der entscheidenden Phase nicht mehr in der Spitzengruppe mithalten und verlor am Ende gleich mehrere Plätze. Karin Langenauer war noch am ehesten in der Lage mit Böhm mitzuhalten, konnte jedoch nicht mehr am Resultat rütteln. Nach 54 Bahnen und 238 Schlägen stand Kim Böhm mit einem Vorsprung von 13 Schlägen als Clubmeisterin fest. Vizemeisterin wurde Karin Langenauer mit 251 Schlägen, Rang drei ging an Dorothea Mosgalik mit 254 Schlägen.

Sonntags-Krimi bei den Herren

Was bei den Herren in der letzten Runde passierte, stellte den Sonntags-Tatort locker in den Schatten. Im Top-Flight, also der Gruppe mit den drei Favoriten, lief es auf dem B-Course noch recht rund. Dann aber siegte die Nervosität, die Puts wurden ungenauer und gleich mehrere Bälle gingen vom Abschlag ins Aus. Der Vorsprung schmolz sichtlich, während der vorletzte Flight mit Klostermann, Gers und Haggart davon nichts mitbekam.

Manuel Janczak musste am meisten Punkte einbüßen und kam auf 80 Schläge in dieser Runde. Julian Freiesleben nur auf 79, zehrte aber noch von seinen Vorsprung aus den ersten beiden Runden. Ruben Shephard aber spielte mit 76 Schlägen in dieser Runde gut mit und zog mit dem amtierenden Champion, Julian Freiesleben gleich. Was beide nicht wussten, war das Ergebnis von Dan Gers und Paul Klostermann.

Gers spielte eine hervorragende Runde. Auch Klostermann konnte ohne Druck auf die letzten Bahnen gehen. Das zahlte sich nun aus. Dan Gers beendete den B-/c Course mit 73, Klostermann mit 74 Schlägen. Klostermann kürte sich damit zum Clubmeister. Die Überraschung stand dem 18-Jährigen, aber auch seinen Eltern, sichtlich ins Gesicht geschrieben. „Damit konnte ich nicht mehr rechnen“, so Klostermann nach dem Spiel.

Drei Golfer sind schlaggleich

Wie knapp diese Clubmeisterschaft wirklich ausging wird bei den Herren in der Endabrechnung deutlich. Während Paul Klostermann mit 230 Schlägen den Titel holte, lag Dan Gers schlaggleich mit Ruben Shephard (Platz drei) und Julian Freiesleben (Platz vier) auf dem zweiten Platz. Das gab es in diesem Club noch nie.

Bei den Kindern durfte sich Tobias Thiele über den Sieg freuen. Bei der Jugend gewann Ruben Shephard den Titel. In der Altersklasse 65 bei den Damen gewann Marlies Horn, bei den Herren Wolfgang Klause. In der Altersklasse 50 durften sich Dorothea Mosgalik und Harald Vondran über den Gruppensieg freuen. In der Altersklasse 30 standen Kim Böhm und Julian Freiesleben am Ende auf dem ersten Platz ihrer jeweiligen Gruppe.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt