Fußball-Stadtmeisterschaft: Heiße Phase beginnt

CASTROP-RAUXEL Die Fußball-Stadtmeisterschaft geht in die entscheidende Phase: Im ersten Halbfinale stehen sich am Mittwoch, 30. Juli, der Ausrichter Wacker Obercastrop und der FC Frohlinde gegenüber.

von Von Jürgen Weiß

, 29.07.2008, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
André Paulinsy und der SV Wacker Obercastrop (weiße Trikots, hier im Erstrunden-Match gegen Eintracht Ickern) treffen am Mittwoch im Halbfinale der Fußball-Stadtmeisterschaft auf den FC Frohlinde.

André Paulinsy und der SV Wacker Obercastrop (weiße Trikots, hier im Erstrunden-Match gegen Eintracht Ickern) treffen am Mittwoch im Halbfinale der Fußball-Stadtmeisterschaft auf den FC Frohlinde.

Und eines ist seit dem Viertelfinale schon sicher, der VfB Habinghorst als Titelverteidiger ist nicht mehr dabei. Im vielleicht einzigen überraschenden Resultat setzte sich der SV Dingen (Kreisliga A) gegen den Landesligisten aus dem Habichthorst durch.

Ziemlich klar war eigentlich im Vorfeld, dass die Bezirksliga-Elf des Veranstalters weiterkommen würde. Dass es am Ende gegen die SG Castrop beim 3:2 im Viertelfinale noch so eng werden würde, war wohl so nicht geplant.

Darüber wird sich sicherlich auch der FC Frohlinde und vor allem dessen Trainer Udo Drees so seine Gedanken machen.

Einmal hat man festgestellt, dass der heutige Halbfinalgegner und ausgeguckte Titelaspirant der Bezirksliga noch nicht richtig "rund läuft". Zum anderen war man sicherlich erstaunt darüber, dass der neue Klassengegner, die SG Castrop, auch in der Kreisliga A gut mitmischen könnte.

Drees stapelte bei der Stadtmeisterschaft bislang recht tief, wenn die Erfolgsaussichten seiner Elf zur Sprache kamen. Dabei kann sich das Resultat durchaus sehen lassen: Frohlinde ist unter den letzten vier Mannschaften vertreten.

Fußball und Matjes Um 19 Uhr wird am Mittwochabend das erste Halbfinale angepfiffen. Dabei hoffen die Veranstalter natürlich darauf, dass wieder jede Menge Zuschauer das Kassenhäuschen in der Erin-Kampfbahn passieren. Mit dem SV Wacker Obercastrop und dem FC Frohlinde kann man sicherlich ein interessantes Spiel auf dem Kunstrasen erwarten. Darüberhinaus hat das große Team um den Vorsitzenden Franko Wilken und Geschäftsführer Theo Schürhoff allerhand Leckeres zu bieten. Vom "normalen" Getränkewagen herüber zu den schmucken Vereinsräumen, in denen nicht nur Bratwurst, Schnittchen oder Kuchen angeboten werden.

Denn nicht zum ersten Mal hat die Wacker-Crew auch leckere Meeresfrüchte im Angebot. Ein Tipp für Sylter Nordseeurlauber: Matjesbrötchen zum Fußball. Es muss ja nicht immer Gosch sein.

Lesen Sie jetzt