Fußball: Schwerin Dritter in Langenbochum

CASTROP-RAUXEL Der Fußball-Landesligist Spvg Schwerin hat beim Turnier der SG-Herten-Langenbochum den dritten Rang belegt. Im Platzierungsspiel gelang der Mannschaft von Trainer Helmut Schulz ein klarer 4:0 (3:0)-Erfolg gegen den Bezirksligisten Spvg Herten.

von Von Jörg Laumann

, 20.07.2008, 14:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christoph Reker erzielte das 1:0.

Christoph Reker erzielte das 1:0.

Bereits nach einer Viertelstunde lagen die Schweriner mit 2:0 in Führung. Christoph Reker (12.) und Ioannis Tsotoulidis (15.) hatten die "Blau-Gelben" in Führung geschossen.

Auch in der Folgezeit dominierten die Castrop-Rauxeler das Geschehen. Reker erhöhte nach 26 Minuten zum vorentscheidenden 3:0. In der zweiten Halbzeit schalteten die Schweriner einen Gang zurück. Immerhin gelang derSpvg aber noch ein weiterer Treffer, den Chris Kasprzak in der 86. Minute markierte.

"Wir haben den Gegner beherrscht und in einigen Situationen das Glück gehabt, das uns im Halbfinale noch gefehlt hatte", bilanzierte Trainer Schulz nach der Partie.

Schweriner Pech im Halbfinale

Im Semifinale hatte seine Mannschaft zuvor gegen den Landesliga-Konkurrenten Teutonia SuS Waltrop eine ansprechende Leistung geboten, war aber mit einer 1:3- Niederlage vom Platz gegangen. Dabei hatte vor allem Cihangir Sanghili Pech, dessen Lattentreffer vor der Torlinie ins Feld zurücksprang.

Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit hielt Schwerin ein 0:0, dann zog Waltrop auf 3:0 davon. Bastian Fritsch gelang kurz vor Spielende nur noch der Ehrentreffer.

Unter dem Strich war Schulz mit dem Turnier-Auftritt seiner Elf vollauf zufrieden. "So können wir in der Landesliga mithalten", sagte der Coach.

Lesen Sie jetzt