Fußball-Kreispokal: Erste Runde ist für Dingen Endstation

CASTROP-RAUXEL Der A-Ligist SV Dingen ist in der ersten Runde des Kreispokals ausgeschieden. Das Team von Trainer Jörg Murawa unterlag am Montagabend (21. Juli) beim Ligarivalen Fortuna Herne mit 0:3 (0:1).

von Von Jörg Laumann

, 21.07.2008, 21:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball-Kreispokal: Erste Runde ist für Dingen Endstation

Lange Zeit hielten die Dingener gut mit, mussten aber nach 28 Minuten den Führungstreffer der Herner hinnehmen. In der 65. Minute vergab Mohammed Tiris die große Chance auf den Ausgleich, als er einen Foulelfmeter verschoss. Fortuna legte dann noch zwei weitere Treffer (80., 84.) nach.

Am Dienstag, 22. Juli, steht der letzte Spieltag der ersten Kreispokal-Runde auf dem Programm. Dabei gehen auch drei Castrop-Rauxeler Vertreter ins Rennen.Schwerin trifft auf unbeschriebenes Blatt

Landesligist Spvg Schwerin trifft um 19 Uhr auf ein noch gänzlich unbeschriebenes Blatt in der Fußballszene des Kreises Herne. Der Gegner Europäische Sivas Union steht vor seiner ersten Saison in der Kreisliga C. Das Duell zwischen dem "David" und den vier Klassen höher agierenden Schwerinern findet auf der Sportanlage am Alten Hof in Röhlinghausen statt.

Ebenfalls in Röhlinghausen, beim dort beheimateten SCR, hat Arminia IckernVfR Rauxel seine Erstrundenaufgabe zu lösen. Die Partie der beiden B-Ligisten wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Der B-Ligist hat in seinem Pokalspiel Heimrecht und empfängt einen klassenhöheren Gegner. Constantin Herne (Kreisliga A) stellt sich ab 19 Uhr auf dem Rasen an der Vördestraße vor.

Die zweite Runde wird bereits am Mittwoch, 23. Juli, ausgelost. Bislang haben sich dafür vier Clubs aus der Europastadt qualifiziert.

Lesen Sie jetzt