Frohlinde gehen die Spieler aus; Wacker will weiter siegen

dzFußball-Wochenende

In der Fußball-Landesliga hat Spitzenreiter FC Frohlinde nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger. Die Vorberichte zu allen Partien bis zur Kreisliga B.

Castrop-Rauxel

, 06.04.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 6 min

Ein heimisches Team hat zuletzt in der Fußball-Landesliga mit 0:4 verloren, das andere den vierten Sieg in Folge geholt: Der besiegte Spitzenreiter FC Frohlinde erwartet am Sonntag, 7. April, den SSV Buer (9.). Der Seriensieger SV Wacker Obercastrop (6.) ist beim SuS Kaiserau (8.) auf den fünften Streich aus.

FC Frohlinde - SSV Buer

(So, 15.15, Brandheide)

Zwei Teams, die am vergangenen Sonntag 0:4-Niederlagen kassierten, duellieren sich an der Brandheide und können hier ihren Frust aus den Trikots spielen. Die Frohlinder mit ihren Trainern Stefan Hoffmann und Michael Wurst haben durch die Niederlage in Mühlhausen-Uelzen ihren deutlichen Vorsprung auf Platz zwei eingebüßt. Der SV Obersprockhövel ist jetzt nur noch vier Zähler entfernt. Was beruhigt, ist die Tatsache, dass alle dahinter platzierten Teams schon mit acht und neun Zählern gebührenden Abstand halten. War es nur ein Ausrutscher am vergangenen Sonntag? Coach Hoffmann sagte dazu am Freitag: „Das ist das Schöne am Fußball, dass sich von Woche zu Woche etwas ändern kann.“

Allerdings hat der Ligaprimus nach wie vor mit personellen Problemen zu kämpfen. So fallen Dennis Lauth und André Muth verletzt aus. Timo Erdmann schaut sich am Samstag in München das Bundesliga-Spitzenspiel an und wird zum Spiel nicht rechtzeitig vor Ort sein. Torjäger Dietrich Liskunov plagt sich nach wie vor mit einer Bauchmuskelzerrung herum. Gute Voraussetzungen sehen anders aus. Eine gute Nachricht hatte Hoffmann doch noch. Auch Dustin Wurst hat seine Zusage für die nächste Saison gegeben.

Frohlinde gehen die Spieler aus; Wacker will weiter siegen

Am Sonntag für Wacker Obercastrop nicht eingreifen kann David Queder (l). Er ist im Urlaub. © Volker Engel

SuS Kaiserau - W. Obercastrop

(So, 15, Jahnstraße 1/Kamen)

Können die Obercastroper ihren sehr guten Lauf weiter toppen? Einfach wird das nicht auf einem der Plätze der Sportschule Kaiserau. Hier beackerten schon viele nationale Fußballgrößen zu Lehrgängen den Rasen. Für die Wackeraner wird das am 26. Spieltag keine Rolle spielen. Schwierig wird es allemal.

Denn Trainer Aytac Uzunoglu berichtete am Freitag: „Die Woche lief personell alles andere als rund.“ Der Coach musste beim Training auf einige Akteure verzichten. „Ich hoffe, dass wir die Jungs irgendwie für Kaiserau fit bekommen“, so Uzunoglu weiter. Große Fragezeichen stünden hinter den Einsätzen von Dirk Jasmund (Wade), Robin Franke (Oberschenkel) und Serhat Can (krank). Zudem werden Stefan Kitowski (Beruf) und David Queder (Urlaub) nicht dabei sein. Marcel Herder, der zwei Wochen ausfiel, wird wieder im Kader sein.


Weiter geht es für die heimischen Fußball-Bezirksligisten am Sonntag, 7. April: Für die SG Castrop (3.) geht es um eine Spitzenposition sowie für die Spvg Schwerin (11.) um die Flucht vor dem Abstiegsgespenst.

Frohlinde gehen die Spieler aus; Wacker will weiter siegen

Marvin Rupieper (r) und seine Spvg Schwerin empfangen den SC Hassel. © Volker Engel

Spvg Schwerin – SC Hassel

(So, 15, Grafweg)

Alle guten Dinge sind drei. Im Umkehrschluss angewendet auf die Spvg Schwerin waren zuletzt aller schlechten Dinge gleich drei. Nach einem Niederlagen-Dreierpack ist es an der Zeit zu punkten, was gegen den SC Hassel (4.) nicht leicht sein wird. Ein Schweriner Vorteil könnte sein, dass Hassel zuletzt mit dem 0:1 bei Westfalia Gelsenkirchen die letzte Chance vertan hat, die ersten beiden Tabellenplätze anzugreifen. Dass Hassel nun aber die Flügel schleifen lässt, glaubt Schwerins Trainer Marco Gruszka nicht: „Die gehören nach oben in der Tabelle. Wir stecken in einer Negativ-Spirale und brauchen dringend ein positives Erlebnis.“

Es sind noch 21 Punkte zu vergeben, da könne es trotz des Vorsprungs von sieben Zählern zum ersten Abstiegsplatz schnell passieren, ohne weitere Punktgewinne tiefer unten hineinzurutschen. Personell fährt Schwerin weiterhin auf der letzten Rille. Zu allem Übel hat sich Martin Kapitza beim 0:5 in Disteln verletzt und fällt drei bis vier Wochen aus.

Frohlinde gehen die Spieler aus; Wacker will weiter siegen

Unter Erfolgsdruck stehen die SG Castrop, hier mit Dustin Lukas (l). © Volker Engel

SV Horst-E. II - SG Castrop

(So, 15, Auf dem Schollbruch)

Zum Siegen verdammt ist die SG Castrop, soll es noch klappen mit dem Sprung auf Rang zwei (mit der Option Aufstiegs-Relegation). „Horst-Emscher ist unsere nächste Pflichtaufgabe“, sagt Trainer Dennis Hasecke. Doch obwohl nach der Winterpause alle Pflichtaufgaben gut erfüllt wurden, kam Castrop dem Spitzenduo Disteln und Langenbochum nicht näher.

Das könnte sich diesmal ändern. „Wir müssen in Horst-Emscher gewinnen. Wenn dann noch Langenbochum gegen Rentfort verlieren sollte, wäre das eine Top-Ausgangslage für unser direktes Duell in einer Woche“, denkt Hasecke.

Aber Obacht: Im Hinspiel leistete sich Castrop einen 2:4-Ausrutscher gegen den SV Horst-Emscher II. Personell beklagt der Trainer keine Ausfälle.

Für die Fußballer des abstiegsbedrohten Recklinghäuser A-Kreisligisten TuS Henrichenburg (16.) steht am Sonntag, 7. April, ein richtungsweisendes Spiel an. Die Mannschaft des TuS-Trainerduos Florian Kaczorowski und Christian Grum empfängt im von der Redaktion dieser Zeitung zum Spiel des Tages gewählten Partie ab 15 Uhr an der Lambertstraße die Borussia Ahsen (9.).

Trotz der 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende bei Westfalia Vinnum (7.) waren die TuS-Trainer mit der Leistung der Mannschaft zufrieden, wissen aber auch, dass für den TuS in der derzeitigen Lage nur Punkte zählen. Die soll es nun – wie schon beim 4:2-Hinspielsieg – gegen Ahsen geben. Aber Kaczorowski betont: „Ich erwarte eine körperlich viel robustere Mannschaft als Gegner als in Vinnum. Da müssen wir dagegenhalten.“ Personell sieht die Lage wieder entspannter aus: Neben Philipp Engel und Jonas Drees steht nur Alex Babbel wegen einer Fußverletzung nicht zur Verfügung.

Frohlinde gehen die Spieler aus; Wacker will weiter siegen

Die Fußballer des TuS Henrichenburg hoffen auf ein ähnliches Happy-Ending wie zum Abschluss der alten Saison. Ende Mai hatte der TuS mit Coach Florian Kaczorowski (oben) auf der Ziellinie den Abstieg in die Kreisliga B abgewendet. © Volker Engel

Am vergangenen Wochenende hat der FC Castrop-Rauxel (7.) das Aufstiegsrennen in der Herner Kreisliga A durch einen 2:1-Sieg gegen den Spitzenreiter SG Herne 70 wieder spannend gemacht. Nun kann die Elf von Trainer Patrick Stich mit einem Sieg beim DSC Wanne II (8.) den Rückstand auf die Top 5 weiter verkürzen.

Zwei „Neuzugänge“

Drei Punkte plant auch der FC Frohlinde II (10.) gegen den SV Fortuna Herne (14.) ein. „Wir wollen am Saisonende von den Castrop-Rauxeler Teams die Nummer Zwei in der Liga werden“, betont FCF-Trainer Jimmy Thimm. Personell kann er wieder auf Torwart Max Brandenburger und Kapitän Mathias Salloch setzen. Außerdem sind die beiden A-Junioren Ilias Hohmann und Ben Rehling das erste Mal spielberechtigt.

Vor einer schwierigeren Aufgabe steht der SuS Merklinde (11.), der den Dritten RWT Herne empfängt. Das Hinspiel gewann Herne mit 2:0. Auch Arminia Ickern (13.) möchte beim VfB Börnig (9.) eine Revanche für die 0:3-Hinspiel-Niederlage nehmen.


Auf der Hut müssen die Kreisliga-B-Fußballer des Spitzenreiters VfB Habinghorst sein, wenn sie am Sonntag, 7. April, den SV Wacker Obercastrop II (4.) in ihrer Kampfbahn Habichthorst empfangen. Die von der Redaktion dieser Zeitung als Spiel des Tages ausgewählte Partie wird um 15 Uhr angepfiffen und bietet trotz der 20 Punkte Differenz zwischen beiden Teams durchaus einige Spannung.

Knapper Hinspielsieg

Denn die Habinghorster gewannen das Hinspiel Anfang Oktober nur knapp mit 4:3. (3:2). Damals musste VfB-Goalgetter Dennis Teuber (75 Saisontore) einen Dreier-Pack schnüren, damit sein Team den Prüfstand in der Erin-Kampfbahn in Obercastrop mit Erfolg verlassen konnte.

Am Freitag sagte Habinghorsts Trainer Marc Olschewski, dass die 2:5-Niederlage, die Wacker II zuletzt gegen die Spvg Schwerin II eingefangen hat, kein Indikator für das Obercastroper Leistungsvermögen sei. Er orientiert sich mehr an dem 3:0-Sieg des SV Wacker vor drei Wochen gegen den Tabellenzweiten Eintracht Ickern. Olschewski kann nicht seine Bestbesetzung aufbieten: Neben Routinier Andre Trottenberg fehlt auch Thomas Bragin. Marius Steger sowie Shawn Borys (nach Rotsperre) kehren in den Kader zurück. Der Heimvorteil auf Naturrasen sei derzeit kein effektiver Vorteil, meint Marc Olschewski. Denn seine Schützlinge trainierten im Winter überwiegend auf Kunstrasen und müssten sich auf das eigene Geläuf wieder einstellen. Der Heimvorteil sei „eher minimal.“

Die Übersicht der Spiele


Fußball

Landesliga 3

SV Brackel - SV Sodingen So 14:30

Obersprockhövel - Firtinaspor Herne So 15:00

TuS Wiescherhöfen - VfB Günnigfeld So 15:00

SuS Kaiserau - W. Obercastrop So 15:00

SpVg Horsthausen - DJK Wattenscheid So 15:00

FC Frohlinde - SSV Buer So 15:15

VfL Kemminghausen - SSV Mühlhausen So 15:15

Hombrucher SV - Viktoria Resse So 15:15

Bezirksliga 9

SV Horst-Emscher II - SG Castrop So 13:00

SF Stuckenbusch - Genclerb. Resse So 15:00

SV Zweckel - Vestia Disteln So 15:00

Erler SV - W. Gelsenkirchen So 15:00

FC Marl - FC/JS Hillerheide So 15:00

SG Suderwich - SW Röllinghausen So 15:00

SpVg Schwerin - SC Hassel So 15:00

Bezirksliga 10

SF Wanne - SV Herbede So 15:00

SG Welper - SC Weitmar 45 So 15:00

TuS Harpen - CSV SF Linden So 15:00

TuS Heven - TuS Stockum So 15:00

TuS Hattingen - TuS Kaltehardt So 15:00

SW Wattenscheid - SV Höntrop So 15:00

Adler Riemke - SW Eppendorf So 15:00

Phönix Bochum - SV Wanne 11 So 15:00

Kreisliga A HER

FC Frohlinde II - Fortuna Herne So 13:00

DSC Wanne-Eickel II - FC Castrop-Rauxel So 13:00

VfB Börnig - Arminia Ickern So 15:00

SV Holsterhausen - SV Wanne 11 II So 15:00

SG Herne - BV Herne-Süd So 15:00

SuS Merklinde - RWT Herne So 15:00

A. Holsterhausen - TSK Herne So 15:00

Constantin Herne - Marokko Herne So 15:00

Kreisliga A 2 RE

FC Recklinghausen - Vestia Disteln II So 15:00

GW Erkenschwick - Westf. Vinnum So 15:00

Gencl. Recklingh. - SW Meckinghoven So 15:00

SV Hochlar - Conc. Flaesheim So 15:00

SC Herten - DTSG Herten So 15:00

T. SuS Waltrop - FC Leusberg So 15:00

SpVg Herten - Herta Recklingh. So 15:00

TuS Henrichenburg - Borussia Ahsen So 15:00

Kreisliga B 1 HER

Falkenh. Herne II - Eintracht Ickern So 13:00

SF Habingh./Dingen - SpVg Schwerin II So 15:00

RSV Holthausen - Fortuna Herne II So 15:00

Arm. Sodingen - Elpeshof Herne So 15:00

Vict. Habinghorst - FC Herne So 15:00

VfB Habinghorst - W. Obercastrop II So 15:00

SpVg Horsthausen II - SG Castrop II So 17:00

Kreisliga B 2 HER

SF Wanne II - RWT Herne II So 13:00

SV Holsterhausen II - SV Sodingen II So 13:00

SG Herne II - BV Herne-Süd II So 13:00

RSV Wanne - Firtinaspor Herne II So 15:00

ASC Leone - Zong. Bickern So 15:00

Falkenhorst Herne - SC Röhlinghausen So 15:00

ETuS Wanne - SG Stephanus So 15:00

SV Röhlinghausen - SC Pantringshof So 15:00

Kreisliga B 4 RE

SG Suderwich II - RW Erkenschwick So 13:00

GW Erkenschwick II - Westf. Vinnum II So 13:00

TuS Henrichenburg II - FC Erkenschwick So 13:00

Eintr. Datteln - FC/JS Hillerheide II So 15:00

SV Horneburg - VfB Waltrop So 15:00

SV Bossendorf - Kültürsp. Datteln So 15:00

Kreisliga C 1 HER

VfR Rauxel II - SuS Pöppinghausen So 13:00

Vict. Habinghorst II - Eintracht Ickern II So 13:00

Habingh./Dingen II - VfL Herne So 13:00

BW Börnig - VfB Börnig III So 15:00

SV Wanne III - BW Baukau So 15:00

FC Frohlinde III - SF Wanne III So 17:15

Kreisliga C 2 HER

SV Holsterhausen III - SF Wanne IV So 11:00

Emscher Crange - DJK Wanne So 13:00

ASC Leone II - Pöppinghausen II So 13:00

ESV Herne II - Firtinaspor Herne III So 13:00

DSC Wanne-Eickel III - VfL Herne II So 15:00

Falk. Herne III - SC Röhlinghausen II So 17:00

Frauen-Bezirksliga 5

Conc. Flaesheim II - Fort. Seppenrade So 13:00

FC Oeding - Adler Buldern So 13:00

SpVg Herten - TuS Gahlen So 13:00

Tit. Erkenschwick - VfL Senden So 15:00

FC Marbeck - SpVgg Vreden So 15:00

Arminia Ickern - PSV Bork So 17:00

Teutonia Schalke - Vict. Habinghorst So 17:00

Frauen-Kreisliga HER

Erler SV - VfL Grafenwald So 15:00

DJK Rotthausen - RW Bismarck So 17:00

VfL Gladbeck - SG Castrop So 17:00

SG Herne - SV Wanne 11 So 17:00

ASC Leone - SV Horst-Emscher So 17:00

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt