FCF, SG, Yeni und TuS - Hohe Siege am Pfingsmontag

Fußball-Kreisliga A

In der Fußball-Kreisliga A stand am Pfingstmontag, 20. Mai, ein weiterer Spieltag auf dem Plan. Zwei Teams des heimischen Quartetts konnten dabei das halbe Dutzend voll machen. Wie die Spiele ausgegangen sind, erfahren Sie hier im Überblick.

CASTROP-RAUXEL

von Von Philipp Wihler

, 20.05.2013, 17:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
FCF, SG, Yeni und TuS - Hohe Siege am Pfingsmontag

Im Kampf um den zweiten Tabellenplatz setzte sich der FC Frohlinde (2.) im direkten Duell gegen Westfalia Herne II (4.) mit einem klaren 6:3-Sieg durch. Frohlindes Christian Hantich brachte seine Elf mit dem 1:0-Treffer (17.) auf die Siegerstraße. Zwar konnte Herne zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen, doch nach der erneuten Führung des FCF durch Yassin Bourima (28.) hatten die Gastgeber dem FCF nichts mehr entgegenzusetzen. Dennis Lauth, Daniel Klein, Marcel Paultyn und Chris Kasprzak schraubten das Ergebnis noch auf 6:2 hoch.

Schultz, Ruffer, J. Klein, (70. Chimenti), Thimm, D. Vierhaus, Hantich, D. Klein (65. Krauss), Lauth, Kasprzak, Paultyn (83. S. Vierhaus), Bourima.

0:1 (17.) Hantich, 1:1 (27.), 1:2 (28.) Bourima, 1:3 (43./FE) Lauth, 2:3 (58.), 2:4 (68.) D. Klein, 2:5 (75.) Paultyn, 3:5 (80.), 3:6 (82.) Kasprzak.

Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten DJK Falkenhorst Herne gab sich der SV Yeni Genclik (13.) keine Blöße und siegte mit 6:2. Mann des Tages bei den Europastädtern war Mike Cittrich (Foto), der einen Dreierpack schnürte. Zudem trafen Kevin Tann (2) und Ergin Ersoy. Yeni-Trainer Yasin Erdogrul war nach der Begegnung mit seiner Elf sehr zufrieden: „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt.“ Mit einem Sieg am nächsten Wochenende gegen den SC Constantin Herne (12.) kann Yeni den Klassenerhalt endgültig klarmachen.

Aptoulaziz, E. Caliskan (74. H. Caliskan), Özbek, Biyik, Cittrich, Erg. Ersoy, Krasniqi (60. Bal), Karaca, Tann, Kilic, Erd. Ersoy.

0:1 (15.) Cittrich, 0:2 (28.) Tann, 0:3 (45.) Tann, 0:4 (60.) Erg. Ersoy, 1:4 (64.), 1:5 (80.) Cittrich, 2:5 (88.), 2:6 (90.) Cittrich.  

Weiterhin dicht auf den Fersen bleibt dem FC Frohlinde die SG Castrop (3.), die gegen die Spvg Arminia Holsterhausen (9.) einen 2:1-Erfolg landete. Aus dem Dreikampf um den zweiten Tabellenplatz zwischen Westfalia Herne, der SG Castrop und dem FC Frohlinde, ist nach Frohlindes Sieg über Herne ein Zweikampf geworden. Der FCF hat derzeit nur wegen des eindeutig besseren Torverhältnisses vor der SG die Nase knapp vorne. Gegen Holsterhausen mussten die Castroper zunächst einen 0:1-Rückstand (32.) hinnehmen. Julian Theiler egalisierte das Ergebnis jedoch noch vor der Pause per Kopfball nach einem Freistoß von Daniel Doering. Andre Trottenberg stach nach seiner Einwechselung als Joker noch zum 2:1-Endstand.

 Altmeppen, Elsner, Theiler, Stypers, Barfuß, Ottberg, Kock, Doering, Gorzolnik, Heinen (59. Trottenberg), Wysk (75. Franken).

1:0 (32.), 1:1 (43.) Theiler, 1:2 (79.) Trottenberg.

 

TuS-Pressewart Dirk Korfmann gewichtet den Sieg besonders hoch: „Die Mannschaft hat gerade ihre Abschlussfahrt auf Norderney hinter sich gebracht, da standen sie schon wieder auf dem Fußballfeld.“ Thorsten Wohlinger brachte den TuS in der 33. Minute in Führung, ehe Dino Viotto noch vor der Halbzeitpause auf 2:0 erhöhte (39.). Nach dem zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer (51.) stellte erneut Wohlinger den Zwei-Tore-Abstand wieder her (60.). Am letzten Spieltag geht es für den TuS gegen SW Meckinghoven.

Sanders, Schaack, Kinsler, Grum, (84. Wittwer), Wohlinger, Viotto (81. Niewind), Köhnen, Kapitza, Böcker, Heberle, Waack.

0:1 (33.) Wohlinger, 0:2 (39.) Viotto, 1:2 (51.), 1:3 (60.) Wohlinger.      

Lesen Sie jetzt