Familie Klein spielt mit drei Brüdern im Vierkampf wieder ganz groß

Billard

Für das zweite Team des ABC Merklinde im Vierkampf der Oberliga waren drei Brüder der Familie Klein am kleinen Billard am Tisch. Auch Wolfgang Brand war beim Familien-Treff im Quartett dabei.

Castrop-Rauxel

, 12.10.2020, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gerd Haumann trug mit einer starken Leistung erheblich zum Sieg bei.

Gerd Haumann trug mit einer starken Leistung erheblich zum Sieg bei. © Volker Engel

Die Billard-Saison ist am großen Billard im Dreiband der Landesliga für die zweite Mannschaft des ABC Merklinde wie ein Wechselbad der Gefühle. Nach dem Auftaktsieg in der Landesliga und zwei darauffolgenden Niederlagen, gab es jetzt einen 7:1-Sieg gegen den BSV Kamen 2. Der 1. Vereinsvorsitzende Gerd Haumann spielte an Brett eins die beste Partie. Die weiteren Punkte holten Wilfried Wengorz, Carsten Ruhm mit einem Remis sowie Christian Kulosa.

Billardfreunde Schwerin mit starker Vorstellung

Im Oberliga Vierkampf am kleinen Billard hat die zweite Vertretung des ABC Merklinde einen überraschenden 6:2-Sieg gegen die Vierkämpfer aus Kamen eingespielt. Und wieder waren drei Spieler der Familie Klein dabei.

Wobei Bodo Klein in der Freien Partie verlor. Seine Brüder Achim (Cadre 52/2) und Thomas Klein (Einband), machten das wett. Wolfgang Brand erledigte mit einem Schnitt von 14,29 Points (pro Aufnahme) den Rest.

Die Zweikampf-Mannschaft der Billardfreunde Schwerin hat in der Verbandsliga wieder ein starkes Quartett aufgeboten. So kam der 8:0-Sieg gegen den BC Krüzkämper nicht von ungefähr. Angeführt vom starken Michael Majcherski, der mit einer 144-Serie brillierte, siegten David Hafemann, Günter Gregg und Dieter Reuter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt