Eine Über-Mannschaft kommt zur HSG Rauxel-Schwerin

Handball-Landesliga

Die HSG Rauxel-Schwerin empfängt am Sonntag den Landesliga-Spitzenreiter RSV Altenbögge-Bönen.

Castrop

, 01.03.2020, 08:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lukas Steinhoff (am Ball) und die HSG Rauxel-Schwerin stehen am Sonntag, 1. März, vor einer unüberwindbaren Hürde. Spitzenreiter RSV Altenbögge-Bönen kommt in die ASG-Halle.

Lukas Steinhoff (am Ball) und die HSG Rauxel-Schwerin stehen am Sonntag, 1. März, vor einer unüberwindbaren Hürde. Spitzenreiter RSV Altenbögge-Bönen kommt in die ASG-Halle. © Volker Engel

Tatsächlich „nichts zu verlieren“ haben die Handballer des Landesliga-Schlusslichts HSG Rauxel-Schwerin am Sonntag, 1. März. Denn sie empfangen ab 18 Uhr den Tabellenführer RSV Altenbögge-Bönen. Die Gäste aus dem Kreis Unna haben 28 Punkte mehr auf dem Konto als die Rauxel-Schweriner.

HSG-Trainer Sebastian Clausen sagte am Freitag: „Wir werden nicht viel ausrichten können. Wir möchten nicht solch eine Pleite erleben wie beim 20:37 im Hinspiel.“ Damals, Ende Oktober, hatten die Castrop-Rauxeler einen rabenschwarzen Tag erwischt. Dadurch schenkte der Spitzenreiter ihnen Tore nach allen Regeln der Kunst ein. Auch mit einer schnellen Mitte nach Gegentore und direkt mit eigenen Treffern glänzte der Tabellen-Erste. Clausen: „Altenbögge-Bönen verfügt über einen noch ausgeglicheneren Kader als der Tabellenzweiten Westfalia Herne und ist für mich das beste Team der Liga.“

Der HSG-Kader ist komplett


17 Tore Rückstand hatte die HSG am Ende im Hinspiel. Beim Vorhaben, das Ergebnis erträglicher zu gestalten, kann Sebastian Clausen über seinen Kader verfügen. Dieser erklärt: „Das wird ein Stück harte Arbeit, nicht erneut eine Klatsche zu bekommen. Wir müssen mit einer großen Bereitschaft in der Abwehr antreten und dürfen im Angriff nicht überhastet abschließen.“

Unterdessen deutet sich mittlerweile an, wann das Nachholspiel gegen den TuS Oespel-Kley (9.) stattfinden wird. Clausen erklärt: „Wir peilen mit dem Trainer von Oespel das Wochenende vor der Oster-Woche an.“ Es kommen dabei der Freitag, 3. April, oder der Samstag, 4. April, in Frage,

Jetzt lesen

In der Kreisliga steht dem TuS Ickern (3.) eine richtungsweisende Partie ins Haus. Das Team von TuS-Trainer Ralf Utech empfängt ab 18 Uhr in der Habinghorster Sporthalle an der B235 den VfL Gladbeck 3 (6.). Mit einem Sieg wie beim 26:22 im Hinspiel kann der TuS dem Tabellenzweiten Westfalia Scherlebeck auf den Fersen bleiben. Der Spitzenreiter VfL Hüls scheint mit seinen sechs Punkten Vorsprung für Ickern aktuell unerreichbar.

HSG Rauxel 2 ist Drittletzter und steckt im Abstiegskampf


Im Abstiegskampf angekommen ist mittlerweile der Aufsteiger HSG Rauxel-Schwerin 2. Das Team von HSG-Trainer Stephan Speckbacher ist Drittletzter, punktgleich mit dem Vorletzten PSV Recklinghausen 2. Die Rauxel-Schweriner empfangen am Sonntag den Tabellenfünften TuS Hattingen 3, gegen den sie das Hinspiel mit 30:33 verloren hatten.

Bereits am Dienstag, 3. März, bekommt die Speckbacher-Sieben direkt die nächste Gelegenheit, wichtige Punkte einzusammeln. Dann steigt nämlich ab 20.30 Uhr in der ASG-Halle das Nachholspiel gegen Ruhrbogen Hattingen (7.).

Lesen Sie jetzt