Das gibt es nicht alle Tage: Weil kein Torwart zur Verfügung stand, musste ein Coach zwischen die Pfosten. Das frustete ihn so sehr, dass er nach Abpfiff eine Maßnahme ankündigte.

Castrop-Rauxel

, 30.01.2020, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen Korb bekommen haben die Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop für ihr für Mittwoch geplantes Testspiel von der DTSG Herten (Kreisliga A). Letztlich war das allerdings nicht tragisch. Denn auch die SG Castrop II (Kreisliga B) bekam vom SC Pantringshof (Kreisliga C) eine Absage.

Dadurch konnten die Castroper ein vereinsinternes Duell ausspielen. Bezirksliga-Trainer Dennis Dannemann berichtete: „Das Spiel war sehr intensiv.“

Schuss in den Winkel

Der FC Frohlinde II (Kreisliga A) kam im Duell mit Sparringspartner SV Langendreer (Kreisliga B) zu einem 1:1 (0:1). FCF-Trainer Jimmy Thimm sagte: „Das war ein gerechtes Unentschieden.“ Nach dem 0:1 (20.) nach einem Ballverlust am eigenen Strafraum sah Thimm das 1:1 (49.) von Ilias Homann. Eine Einzelaktion krönte er mit einem 20-Meter-Schuss in den rechten Torwinkel.

Jetzt lesen

Eintracht geht baden

Mit 0:9 (0:4) ging Kreisliga-B-Spitzenreiter Eintracht Ickern bei den SF Ay Yildiz Derne baden. Im Duell mit dem Dortmunder Kreisliga-A-Neunten konnten die Ickerner, denen einige Stammspieler fehlten, keinen gelernten Keeper aufbieten. Deshalb zog Trainer Erkan Gül die Torwart-Handschuhe an. Wie zu hören war, konnte der Coach mit seinen Paraden zumindest eine zweistellige Niederlage verhindern.

Der Trainer kündigte Konsequenzen, weil er vom Fehlen einiger Stammkräfte gefrustet war. Er sagte das geplante Testspiel gegen den SV Hochlar 28 (Kreisliga A Recklinghausen) ab - und setzte für sein Team am Sonntag, 2. Februar, ein Straftraining an.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt