Die SG Castrop bezieht vom FC Roj böse Prügel

dzFußball-Bezirksliga

Das erste Saisonspiel haben sich die Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop anders vorgestellt. Nach dem Ausfall des Duells beim TuS Stockum wollten sie sich gut gegen den FC Roj präsentieren. Das klappte nicht.

Castrop

, 13.09.2020, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zum Saisonauftakt konnten die Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop wegen eines Corona-Verdachtsfalls im eigenen Kader nicht beim TuS Stockum antreten. Dadurch wurde für sie das Duell des zweiten Spieltages mit dem Titelanwärter FC Roj Dortmund zum Saisonauftakt. Die Hoffnungen auf einen Castroper Erfolg bekamen bereits in der sechsten Minute einen herben Dämpfer - und endeten mit einer 0:4 (0:4)-Niederlage.

Befreiungsschlag landet im eigenen Netz

Gegen die ballgewandten Gäste aus Dortmund kassierten die Castroper schon zu Beginn das 0:1. Dabei hatte Keeper Marius Menne das Pech, dass er bei einem Befreiungsschlag Bruno Pereira Do Carmo gegen die Innenseite des rechten Fußes anschoss - und der Ball flach im Netz einschlug.

Nur selten konnten sich die Castroper in der Folgezeit aus der eigenen Spielfeldhälfte befreien. Ein Weitschuss von Leven Oral blieb die einzige SG-Torchance der ersten Hälfte (15.). Auf der Gegenseite musste Spielertrainer Dennis Dannemann, um das 0:2 (25.) zu verhindern. Dieses Tor fiel dann zwei Minuten später. Hamza Nassiri El Aamraoui erlief einen Steckpass von Pedro Henrique Barbosa Alves, umkurvte Menne und schob den Ball über die Linie.

Beim 0:3 (35.) hatte Pereira Do Carmo leichtes Spiel nach einem überragenden Sololauf seines Kapitäns Marcel Ramsey. Vor der Pause fiel auch noch das 0:4 (41.). Nach einem Ballverlust von Benedikt Meyer-Drabert täuschte Pedro Henrique Barbosa Alves einen Heber an und schob aus neun Metern flach ein.

Ball landet am Lattenkreuz

Nach dem Seitenwechsel bekam die SG Castrop mehr Spielanteile. Pech hatte Stefan Strasser. Er traf aus spitzen Winkel das linke Lattenkreuz (46.). Levent Oral gelang es nach einer langen Freistoßflanke am zweiten Pfosten nicht, das Leder über die Linie zu bugsieren (51.).

Viel lief bei der SG über die linke Seite mit Dannemann und Strasser. Im Mittelfeld brachte der eingewechselte Ingmar Holtkamp Sicherheit ins Spiel. Die Kräfte und somit die spielerische Überlegenheit der Dortmunder schwand zusehens.

Eine starke Parade zeigte SG-Keeper Menne. Er boxte einen 30-Meter-Kracher von Abdellah Mohammed aus seinem rechten Winkel (74.). Auf der Gegenseite konnte der Roj-Keeper Sasan Mahmud einen 17-Meter.Schuss von Meyer-Drabert nur mit Mühe über die Latte lenken (75.). „Wir spielen eine gute zweite Halbzeit rief daraufhin Spielertrainer Dannemann über den gesamten Platz.

Der Dortmunder Pedro Henrique Barbosa Alves sah zehn Minuten vor Abpfiff wegen groben Foulspiels. Fünf Minuten später musste auch Castrops Oral mit Rot gehen.

SG Castrop - FC Roj Dortmund 0:4 (0:4)

CASTROP: Menne; B. Meyer-Drabert, Dannemann, Mühlegg, Strasser, H. Müller, Backes, Oral, Akrifou, Spiecker - Holtkamp, Akbaba.

Tore: 0:1 (6.), 0:2 (31.), 0:3 (39.), 0:4 (40.),

Bes. Vorkommnis: (80.) Rote Karte gegen Alves (Roj) wegen groben Foulspiels; (85.) Gelb/Rote Karte gegen Oral (SG) wegen groben Foulspiels.

Zuschauer: 90.

Lesen Sie jetzt