Der TuS Henrichenburg siegt mit vier Niewind-Toren gegen Tabellenführer GW Erkenschwick II

Fußball-Kreisliga B

Die Kreisliga-B-Fußballer des TuS Henrichenburg haben derzeit einen Lauf. Am zweiten und am dritten Spieltag schossen sie in Summe 13 Tore.

Henrichenburg

, 21.09.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
René Niewind (l) traf für Henrichenburg vierfach.

René Niewind (l) traf für Henrichenburg vierfach. © Jens Lukas

In der Kreisliga B Recklinghausen der Fußballer hat der TuS Henrichenburg den bisherigen Tabellenführer GW Erkenschwick II deutlich mit 5:1 (2:1) besiegt. TuS-Angreifer René Niewind hatte mit vier Treffern maßgeblichen Anteil am Erfolg.

Allerdings machten die Henrichenburger die Partie unnötig spannend. Erst in der 77. Minute sorgte Jonas Drees mit einem Flachschuss zum 3:1 für die Vorentscheidung.

Unnötig lange zittern

Zuvor ließ die Elf von TuS-Trainer Alexander Schmottlach einige gute Tormöglichkeiten liegen und musste deshalb bei den wenigen gefährlichen Angriffen der Erkenschwicker unnötig lange zittern.

Dennoch war Schmottlach natürlich mit dem Sieg zufrieden: „Die wenigen Torchancen, die wir zugelassen haben, resultierten aus unseren eigenen Fehlern.“ So wie beim zwischenzeitlichen Erkenschwicker 1:1-Ausgleichstreffer (25.), dem ein Fehlpass von Niewind im eigenen Aufbauspiel vorausging.

Jetzt lesen

Grum mit präziser Flanke

Diesen Fauxpas werden ihm seine Mitspieler aber wohl verzeihen. Schließlich besorgte er zunächst nach präziser Flanke von Kapitän Christian Grum per Kopf den 1:0-Führungstreffer (12.). Nach dem Erkenschwicker Ausgleich legte er die 2:1-Führung (30.) nach und schraubte das Ergebnis schlussendlich mit einem Doppelpack (78./81.) auf 5:1 in die Höhe.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Am zweiten Spieltag hat der SV Wacker Obercastrop gegen Eintracht Ickern II in einen 3:1-Sieg umgewandelt. In der Recklinghäuser B-Liga hatte der TuS Henrichenburg Torhunger. Von Philip Wihler

Lesen Sie jetzt