Der TuS Henrichenburg besiegt den Tabellenführer und bleibt ihm auf den Fersen

dzFußball-Kreisliga B

Der TuS Henrichenburg (2.) hat am sechsten Spieltag der Recklinghäuser Kreisliga B einen wichtigen Achtungserfolg im Meisterschaftskampf gelandet.

Castrop-Rauxel, Henrichenburg

, 12.10.2020, 08:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Mannschaft von TuS-Trainer Alexander Schmottlach stand beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer Kültürspor Datteln vor einem „Sechs-Punkte-Spiel“. Die Gastgeber aus Datteln hatten vor dem Spieltag bereits vier Punkte Vorsprung auf den TuS und hätten mit einem eigenen Sieg schon ein deutliches Signal im Meisterschaftsrennen setzen können.

Doch dazu kam es nicht. Stattdessen meldet sich der TuS mit einem 3:1 (2:0)-Sieg wieder voll zurück im Titelkampf – bei nun nur noch einem Punkt Rückstand auf Datteln.

Hinrunden-Aus für Niewind

Dabei waren die Voraussetzungen nicht gut. Mit Kapitän Christian Grum, Max Khil, Florian Kaczorowski und Goalgetter René Niewind fielen gleich mehrere erfahrene Spieler aus.

Niewind wird wegen einer Knieverletzung wohl sogar die komplette Hinrunde fehlen. Das Lob für die Akteure auf dem Feld fiel von Schmottlach umso größer aus: „Die Leistung war grandios, ich bin mega zufrieden mit jedem Einzelnen.“

Friedrichs trifft aus Distanz

Leon Friedrichs brachte die Henrichenburger durch einen Distanzschuss nach 19 Minuten mit 1:0 in Führung. Das 2:0 legte nur ein paar Minuten später Joel Krawietz nach, dessen Einsatz vor der Partie fraglich war. TuS-Torwart Robin Becker hielt zudem in der ersten Halbzeit mit zwei Paraden die Null. „Das hat er wirklich stark gemacht“, lobte auch der Trainer.

In den ersten sieben Minuten nach der Pause drängte Kültürspor auf das Anschlusstor. Doch Schmottlach passte die taktische Aufstellung an, um die Defensive zu stärken. Das zeigte Wirkung: Wirklich gefährliche Abschlüsse hatte Datteln keine.

Stattdessen vollendete Jerome Schreiber einen Konter zum 3:0, ehe Datteln noch spät zum 1:3 traf (89.). Der TuS ließ zuvor noch einige weitere Möglichkeiten liegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt