Der SV Wacker Obercastrop kann sich auf seinen Torwart verlassen

dzFußball-Kreispokal

Der Fußball-Landesligist SV Wacker Obercastrop ist mit einem 1:0-Erfolg über den SV Wanne 11 ins Kreispokal-Endspiel eingezogen. Der Wackeraner Keeper hatte einen großen Anteil daran.

Obercastrop/Wanne-Eickel

, 11.04.2019, 21:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum ersten Mal seit der Saison 2016/17 steht wieder ein Team aus Castrop-Rauxel im Finale des Fußball-Kreispokals. Und erneut ist es der Landesligist SV Wacker Obercastrop, der damals dem Oberligisten SC Westfalia Herne mit 6:7 nach Elfmeterschießen unterlag. Nun zogen die Wackeraner mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg am Donnerstagabend beim Bezirksligisten SV Wanne 11 in das Endspiel ein. Jedoch hätte sich die schlechte Chancenverwertung der Obercastroper fast gerächt.

Denn der klassenhöhere Favorit ging in der ersten Viertelstunde der Partie fahrlässig mit seinen Chancen um. Sascha Schröder traf den Pfosten (11.), kurz danach scheiterte Robin Franke am Keeper (14.).

David Scholka pariert einen Elfmeter souverän

In der 30. Minute entschied der in Castrop-Rauxel wohnhafte Schiedsrichter Tim Zahnhausen auf Elfmeter für die Hausherren aus Wanne. Doch die Wackeraner konnten sich auf ihren Schlussmann David Scholka verlassen, der den Schuss souverän parierte.

Die Hoffnung auf den Final-Einzug lebte bei den Obercastropern also weiterhin und wurde letztlich in der 66. Minute noch verstärkt. Nachdem sich Bastian Fritsch im Mittelfeld gut durchsetzte, gelangte der Ball zu Wacker-Angreifer Elvis Shala, der per Kopf zum 1:0 für die Obercastroper traf.

Ein Neuzugang des SV Wacker weiß zu überzeugen

Der SV Wanne 11 versuchte noch den Ausgleich zu erzielen, doch die besseren Chancen hatten die Gäste. Aber sowohl Shala (77.) als auch Stefan Kitowski, der per Direktabnahme nach Vorarbeit des Neuzugangs Yogan Henyelbeth Cordero Astacio nur die Latte traf (85.). Der neue Spanier auf der rechten Verteidigerseite lief in Wanne-Eickel von Beginn an auf und wusste mit seiner athletischen und physischen Stärke zu überzeugen.

Im Endspiel trifft der Landesligisrt SV Wacker Obercastrop nun am Donnerstag, 16. Mai, auf den Westfalenligisten DSC Wanne. Zuvor feierte der Landesligist am Donnerstagabend aber erst einmal den Finaleinzug bei Christian Breitag, der seine Teamkollegen eingeladen hatte.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt