Corona Test ist ausgewertet: Der FC Frohlinde hat jetzt Gewissheit

dzFußball-Landesliga

Die Fußballer des FC Frohlinde hatten in der dritten Oktober-Woche einen Corona-Verdachtsfall in ihren Reihen. Jetzt steht fest, ob die Landesliga-Kicker wieder trainieren und spielen können.

Frohlinde

, 22.10.2020, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei den Landesliga-Fußballern des FC Frohlinde ging zuletzt die Corona-Sorge um. Aufgrund eines Verdachtsfalls im Kader wurde bereits das Spiel des siebten Spieltages gegen den SV Türkspor Dortmund abgesagt, Denn ein Frohlinder Spieler meldete sich, dass er bei einer schulischen Fortbildung einen Corona-Kontakt hatte.

Test-Ergebnis liegt vor

Am achten Spieltag am Sonntag, 25. Oktober, steht nun das Duell bei Viktoria Resse im Terminkalender. Auf dieses konnten sich die FCF-Kicker in dieser Woche tatsächlich vorbereiten. Denn beim besagten Akteur wurde ein Corona-Test gemacht. Am Dienstag stellte sich heraus: Der Test fiel negativ aus.

Jetzt lesen

Das berichtete Trainer Stefan Hoffmann, der schon abends dann seine Leute zum Training bestellt hatte. Sein getesteter Spieler muss allerdings für 14 Tagen in häuslicher Quarantäne verbleiben. Der Spielbetrieb kann also weitergehen, obwohl sich ja Robert Janßen, der 1. Vorsitzende des FC Frohlinde, zuletzt gegenüber unserer Redaktion so äußerte: „Am liebsten sähe ich es, wenn die Saison unterbrochen würde; und ich sage das nicht, weil unsere Mannschaft derzeit nicht erfolgreich spielt.“

„Saisonfortsetzung wackelt“

Auch Coach Hoffmann meint: „Ich glaube auch, dass die Fortsetzung der Saison wackelt, wenn noch mehr Spiele abgesetzt werden.“ Das ausgefallene Match gegen den SV Türkspor Dortmund hat Staffelleiter Klaus Overwien (Waltrop) schon neu terminiert. Das Spiel soll nun am Donnerstag, 5. November, an der Brandheide um 19.30 Uhr starten.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt