Christopher Treutler: Ein Reit-Traum geht in Erfüllung

dzReiten

Im Alter von neun Jahren ritt Christopher Treutler von der RG Obercastrop am Sonntag bei seinem ersten Turnier-Wettkampf. Er übertraf alle Erwartungen.

Obercastrop

, 09.10.2018, 07:04 Uhr / Lesedauer: 2 min

Christopher Treutler sitzt auf dem großen Dressurpferd und ist nervös. In wenigen Minuten beginnt sein erster Wettkampf als Reiter, ein Führzügelwettbewerb. „Ich bin mega aufgeregt“, sagt der Neunjährige und dreht mit dem Pferd Fairytale noch eine Runde auf der Reitanlage an der Bochumer Straße.

Am Abend zuvor sitzt Christopher Treutler gemeinsam mit der siebenjährigen Maru Fischer vom RV Bochum-Werne, die aber künftig für die RG Obercastrop starten wird, auf einem Strohballen in der Reithalle. Die beiden unterhalten sich über den anstehenden Wettkampf und scherzen, wer den ersten Platz macht.

Erst die Basis, dann die hohe Kunst des Reitens

Der Wettkampftag beginnt gut: Christopher und Maru sind nicht in die gleiche Abteilung eingeteilt. Zunächst ist Maru auf ihrem Pferd Ratima dran – und gewinnt den Wettbewerb. Sie strahlt über das ganze Gesicht. Doch nun ist Christopher Treutler an der Reihe. Seit knapp einem Jahr reitet der Castrop-Rauxeler, der Anfang des Jahres den Basispass Pferdekunde für den Erwerb des Reitabzeichens abgelegt hat.

Bei einem Führzügelwettbewerb geht es darum, den Preisrichtern zu zeigen, dass sie im Schritt und Trab korrekt sitzen können, das Leichttraben beherrschen und zudem die korrekte Reiterbekleidung tragen. Ein typischer Wettbewerb für Reitanfänger, erst später geht es über zu Dressuren und Springen. „Zunächst müssen die Kinder ja überhaupt sicher im Sattel sitzen“, so Mutter Birgitt Treutler.

Mit vier Konkurrenten geht es in die Reithalle. Christopher ragt heraus, denn der Neunjährige sitzt auf dem größten Pferd. „Wir haben einfach kein kleines Pony“, sagt seine Mutter Birgitt. Während Christopher nun gemeinsam mit seiner Pferdeführerin Celine Benfer die Runden in der Halle dreht, tritt seine Mutter Birgitt im Zuschauerbereich auf und ab. Sie ist genauso aufgeregt, wie ihr Sohn, nimmt das Geschehen aber mit dem Handy auf.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der erste Reitwettkampf von Christopher Treutler

08.10.2018
/
Der neunjährige Christopher Treutler hat beim Reit- und Springturnier der RG Obercastrop seinen ersten Turnier-Wettkampf bestritten. Bei seinem Debüt gewann er gleich den Führzügelwettbewerb auf seinem Pferd Fairytale.© Volker Engel
Der neunjährige Christopher Treutler hat beim Reit- und Springturnier der RG Obercastrop seinen ersten Turnier-Wettkampf bestritten. Bei seinem Debüt gewann er gleich den Führzügelwettbewerb auf seinem Pferd Fairytale.© Volker Engel
Der neunjährige Christopher Treutler hat beim Reit- und Springturnier der RG Obercastrop seinen ersten Turnier-Wettkampf bestritten. Bei seinem Debüt gewann er gleich den Führzügelwettbewerb auf seinem Pferd Fairytale.© Volker Engel
Der neunjährige Christopher Treutler hat beim Reit- und Springturnier der RG Obercastrop seinen ersten Turnier-Wettkampf bestritten. Bei seinem Debüt gewann er gleich den Führzügelwettbewerb auf seinem Pferd Fairytale.© Volker Engel
Der neunjährige Christopher Treutler hat beim Reit- und Springturnier der RG Obercastrop seinen ersten Turnier-Wettkampf bestritten. Bei seinem Debüt gewann er gleich den Führzügelwettbewerb auf seinem Pferd Fairytale.© Volker Engel
Der neunjährige Christopher Treutler hat beim Reit- und Springturnier der RG Obercastrop seinen ersten Turnier-Wettkampf bestritten. Bei seinem Debüt gewann er gleich den Führzügelwettbewerb auf seinem Pferd Fairytale.© Volker Engel
Der neunjährige Christopher Treutler hat beim Reit- und Springturnier der RG Obercastrop seinen ersten Turnier-Wettkampf bestritten. Bei seinem Debüt gewann er gleich den Führzügelwettbewerb auf seinem Pferd Fairytale.© Volker Engel

Der Wettbewerb läuft gut, anschließend stellen sich alle Reiter in einer Reihe vor den Preisrichtern auf. „Den ersten Platz mit einer Wertnote von 7,5 belegt die Nummer 319 – Christopher Treutler von der RG Obercastrop“, schallt es aus der Lautsprecher-Anlage. Der Neunjährige strahlt, seine Mutter kommt ebenfalls aus dem Grinsen nicht mehr heraus. „Besser geht es ja nicht. Der freut sich jetzt wie Bolle“, sagt sie.

Nach dem Wettbewerb geht es raus aus der Halle, dort wartet bereits die siebenjährige Maru Fischer auf Christopher. Beide beglückwünschen sich gegenseitig und strecken ihre Pokale in Richtung der Handykameras der jeweiligen Familienmitglieder. „Gestern saßen sie noch auf dem Strohballen und philosophieren darüber, wer heute gewinnt, nun haben beide den Pokal – einfach super“, sagt Bianca Vössing von der RG Obercastrop. Lob gibt es auch von seiner Pferdeführerin Celine Benfer: „Chrisi, du hast das gut gemacht“, sagt sie und nimmt ihn stolz in den Arm.

Der Pokal kommt an einen speziellen Ort

Birgitt Treutler möchte nun Christophers Preise im Auto verstauen. Das darf sie auch, doch eine Sache kommt nicht mit ins Auto: der Pokal. „Den möchte ich noch in der Hand halten“, sagt Christopher und blickt stolz auf den goldenen Pokal. Doch ewig kann er diesen nicht in der Hand halten, irgendwann muss er an einen anderen Platz. Und Christopher weiß auch schon genau, wo das sein wird: „Der Pokal kommt in mein Zimmer.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt