Castrop-Rauxeler Kreisliga-A-Teams versinken im Mittelmaß und im Tabellenkeller

dzFußball

Das ist kein Ruhmesblatt: Nach dem zweiten Spieltag der Kreisliga A sind Arminia Ickern (8.) und der SuS Merklinde (9.) mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage die besten Castrop-Rauxeler Teams.

Castrop-Rauxel

, 14.09.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Kreisliga-A-Fußballer des SC Arminia Ickern haben nach dem 1:0-Auftaktsieg bei ETuS Wanne am zweiten Spieltag eine 2:4 (1:1)-Niederlage gegen den BV Herne-Süd bezogen.

Mohammed El Marsi per Kopfball und Robin Metz per Elfmeter hatten nach dem 0:1 für eine Ickerner 2:1-Führung gesorgt. Nach einem Torwartfehler fiel das 2:2. Seinen Fehler machte Dominik Petar danach aber durch einen gehaltenen Elfmeter eigentlich wieder wett. Danach kam Herne allerdings noch zu zwei weiteren Treffern.

Der SuS Merklinde ließ das 1:3 zum Auftakt beim DSC Wanne II durch einen 2:1 (0:1)-Sieg gegen den SV Wanne 11 II vergessen. Nach dem 0:1 trafen Matondo Mbunga und Niklas von Borzestowski zum Sieg. SuS-Keeper Max Möhrs bewahrte sein Team mit einer Glanztat vor dem Ausgleich. Martin Broll, Sportlicher Leiter der Merklinder, sagte: „Der Sieg war mit Blick auf die zweite Halbzeit verdient.“

Jetzt lesen

Victoria holt ersten Punkt

Den ersten Punktgewinn in der Kreisliga A durfte Aufsteiger Victoria Habinghorst durch ein 2:2 gegen die etablierten SF Wanne II feiern. Dennis Teuber traf zum 1:0 (4.) und 2:1 (52.). Victoria-Trainer Danny Jordan: „Leider hatten wir in der 85. Minute das Pech, dass Dennis Teuber die Latte trifft. In der 92. Minute bekommen wir zudem einen klaren Elfmeter nicht zugesprochen nach einem Foul an Jendrik Bäcker.“

Die zweite Niederlage im zweiten Spiel musste Aufsteiger Eintracht Ickern hinnehmen. Wenn die Ickerner spielen, sind die Partien aktuell torreich. Diesmal unterlag die Eintracht mit 5:6 (1:4) dem Team von Zonguldakspor Bickern – trotz der drei Tore von Yalim-Dogan Öztürk.

FCF spielt gute erste Hälfte

Ebenfalls auf die ersten Punkte muss der FC Frohlinde II nach dem 4:5 (3:1) gegen Aufstiegsanwärter DSC Wanne II warten. FCF-Coach Jimmy Thimm betonte: „Das war die beste erste Halbzeit, die unsere Mannschaft je gespielt hat.“ Die ersten zwölf Minuten der zweiten Halbzeit verschliefen seine Schützlinge allerdings und kassierten vorentscheidend drei Tore.

Jetzt lesen

Der VfB Habinghorst, der oben mitspielen wollte, ist nach der 2:4-Niederlage beim Tabellenzweiten VfB Börnig punktloser Drittletzter. Bitter ist: Am kommenden Spieltag können die spielfreien Habinghorster den Tabellenkeller nicht verlassen. In Börnig hatten Dustin Lukat und Zakaria Abloua gar eine 2:0-Pausenführung herausgeschossen. Trainer Marc Olschewski: „Unsere erste Halbzeit war überragend. Leider brechen wir nach dem Börniger 1:2 ein. Aus diesem Spiel müssen wir lernen.“

Lesen Sie jetzt

Am zweiten Spieltag hat der SV Wacker Obercastrop gegen Eintracht Ickern II in einen 3:1-Sieg umgewandelt. In der Recklinghäuser B-Liga hatte der TuS Henrichenburg Torhunger. Von Philip Wihler

Lesen Sie jetzt