C-Junioren: Wacker Obercastrop lässt wichtige Torchancen liegen

Juniorenfußball

In ihrem zweiten Bezirksliga-Spiel hatten die C-Junioren von Wacker Obercastrop einige Chancen und waren feldüberlegen. Ihnen gelang ein Tor. Genug für den zweiten Saisonsieg?

Huckarde, Obercastrop

, 13.09.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Tor gelang den C-Junioren des SV Wacker Obercastrop in Huckarde.

Ein Tor gelang den C-Junioren des SV Wacker Obercastrop in Huckarde. © Volker Engel

Dem 2:1-Sieg über den FC Merkur zum Saisonaufakt in der Bezirksliga 6 folgte für die C-Junioren-Fußballer von Wacker Obercastrop eine unglückliche 1:3-Niederlage bei Westfalia Huckarde. „Wir waren die bessere Mannschaft, hatten wesentlich mehr Spielanteile und hätten das Spiel eigentlich gewinnen müssen“, sagt Wackers Trainer Sencer Özbek.

Özbek-Elf geht mit 1:0 in Führung

Dabei hatte das Spiel optimal begonnen für Obercastrop. Nach acht Minuten hieß es bereits 1:0 für den Gast. Huckardes Keeper hielt einen Distanzschuss zwar klasse, klatschte den Ball aber direkt vor die Füße von Mohamad Nur, der das Spielgerät aus 14 Metern unter der Torlatte einnetzte zum 1:0 für den Aufsteiger.

Auch in der Folgezeit sah es gut aus, wie Obercastrops Jungen spielten. Trotzdem kam Huckarde zum 1:1 (16.). Eine verunglückte Flanke landete bei einem Westfalia-Angreifer im Obercastroper Fünf-Meter-Raum, der dann keine große Mühe hatte, zum Ausgleich einzunetzen. Das 1:1 war auch der Pausenstand, wenngleich Wacker bis dahin weitere gute Chancen liegengelassen hatte - bei Schüssen an den Innenpfosten und die Torlatte.

Wacker-Trainer Sencer Özbek sah sein Team in Huckarde feldüberlegen.

Wacker-Trainer Sencer Özbek sah sein Team in Huckarde feldüberlegen. © Volker Engel

Obercastrop ist optisch besser

„In meiner Pausen-Ansprache habe ich unseren Jungs gesagt, dass sie bisher alles richtig gut gemacht haben, sie ihre Chancen in der zweiten Halbzeit einfach nur besser nutzen sollen“, so Özbek. Doch es kam anders. Optisch war Obercastrop zwar weiter besser, durch ein Kontertor führte Huckarde dann aber überraschend mit 2:1 (42.).

Jetzt lesen

In den letzten 15 Minuten setzte Wackers Trainer alles auf die Karte Offensive, ohne jedoch zu weiteren Großchancen zu kommen. Im Gegenteil. Huckarde nutzte die nun offenere Abwehr sogar zum 3:1 (65.). „Wir dominieren das Spiel, aber Huckarde war abgezockter und hat aus dreieinhalb Chancen drei Tore gemacht. Diese Niederlage ist echt bitter“, resümiert Trainer Özbek das 1:3.

Lesen Sie jetzt

Ab Samstag, 5. September, soll in den Junioren-Bezirksligen Fußball gespielt werden. Am 1. August wurden dazu die Spielpläne veröffentlicht. Von Jens Lukas

Lesen Sie jetzt