C-Junioren des SV Wacker Obercastrop gelingt Endspiel-Revanche

Juniorenfußball-Stadtmeisterschaften

Eine erfolgreiche Revanche für das verlorene Endspiel bei den Hallenstadtmeisterschaften gelang den C-Junioren des SV Wacker Obercastrop auf dem Feld mit einem 3:0 über den FC Frohlinde.

von Andreas Brühl

Castrop

, 23.06.2019, 10:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
C-Junioren des SV Wacker Obercastrop gelingt Endspiel-Revanche

Der SV Wacker Obercastrop (blaue Trikots) setzte sich gegen den FC Frohlinde durch. © Volker Engel

Von Andreas Brühl

Castrop-Rauxel. Unter dem Hallendach hatten die C-Junioren des SV Wacker Obercastrop noch knapp nach Neunmeterschießen gegen Frohlinde den Kürzeren gezogen. Diesmal drehten die Obercastroper den Spieß um.

Umso bemerkenswerter war der Titelgewinn aus Sicht von Wacker-Trainer Brahim Amghar, da sein Team bis auf einen Spieler komplett dem Jungjahrgang angehört und somit in der neuen Saison weiterhin bei den C-Junioren spielen kann.

Jetzt lesen

Zu Beginn des Spiels wäre sein Team jedoch fast direkt in Rückstand geraten, als Cagri Bozkurt für die Frohlinder alleine auf Torwart Jaimy Dybich zulief, dieser jedoch hervorragend parierte. Danach fanden die Junioren des SV Wacker immer besser ins Spiel und übernahmen das Ruder.

Schuss in den Winkel zum 1:0

In der 23. Spielminute fiel die verdiente Führung durch Irfan Abdullahu, der einen Angriff mit einem schönen Schuss links oben in den Winkel abschloss. Von diesem Treffer beflügelt legten die Wackeraner gleich nach.

Aus einer traumhaften Kombination über Jonas Pöhlker und Abdullahu heraus, gelang Amin Bouznih in seinem letzten Spiel für Obercastrop der Treffer zum 2:0 (24.). Bouznih wird als einziger Spieler des Altjahrgangs in die B-Jugend aufsteigen und sich voraussichtlich auch einem höher spielenden Verein anschließen, wie sein Trainer nach dem Spiel verriet.

Fairer Verlierer

In der zweiten Halbzeit raffte sich Frohlinde noch einmal auf und versuchte zurück ins Spiel zu kommen. Über einzelne Torchancen kam der FC aber nicht hinaus und kassierte in der 57. Minute sogar das 3:0 durch Irfan Abdullahu. Nach dem Abpfiff war der Jubel groß auf Seiten der Obercastroper und die Enttäuschung bei Frohlinde ebenso. Frohlindes Trainer Manfred Spruch gratulierte fair: „Wacker war einfach besser und hat mehr Spielglück, wir haben die erste Halbzeit verpennt.“

Lesen Sie jetzt