BGSV Castrop sichert sich den Klassenverbleib in der Regionalliga

CASTROP-RAUXEL Die Bahnengolfer des BGSV Castrop haben den Klassenverbleib in der dritthöchsten Spielklasse, der Regionalliga West, unter Dach und Fach gebracht. Das Relegationsturnier in Wanne-Eickel gewann Castrop mit 1312 Schlägen vor dem MGC Dormagen-Brechten 2 (1358) und dem Bochumer MC 2 (1385).

von Von Jörg Laumann

, 29.07.2008, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Bahr und seine Mannschaftskollegen vom BGSV Castrop spielen auch in der kommenden Saison in der Regionalliga West der Bahnengolfer.

Thomas Bahr und seine Mannschaftskollegen vom BGSV Castrop spielen auch in der kommenden Saison in der Regionalliga West der Bahnengolfer.

Der Gang in Relegation war notwendig geworden, weil der BGSV in der vergangenen Regionalliga-Spielzeit nur den fünften Platz belegt hatte. Somit musste eine Entscheidungsrunde gegen die beiden bestplatzierten Mannschaften der NRW-Oberliga, Dormagen-Brechten und Bochum, gespielt werden.

Bei schweißtreibenden Temperaturen in Wanne-Eickel setzten sich die Castroper Bahnengofer letztlich deutlich durch. Willi Hettrich erzielte mit 214 Schlägen das beste Tagesergebnis für den BGSV, gefolgt von Stefan Kern (216), Udo Sternemann (217), Sebastian Lange (218), Thies Fritzenkötter/Thomas Bahr (nach Auswechslung, 222) und Daniel Maar (225).

Da sich zeitgleich der BGV Bergisch-Land den Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord sicherte, rückte auch Dormagen-Brechten als Zweitplatzierter in die Regionalliga West auf. In der neuen Saison 2008/09 spielen dort neben dem Castrop und Dormagen auch die Mannschaften aus Köln, Neheim-Hüsten, Wesel und Herten. Der erste Spieltag steht für den BGSV am Sonntag, 7. September, auf dem Plan.

Lesen Sie jetzt