Castrop-Rauxeler Kreisliga-Derby steht auf der Kippe

dzFußball-Kreisliga

Ob das Kreisliga-A-Derby zwischen Arminia Ickern und dem SuS Merklinde ausgetragen werden kann, ist mehr als fraglich. Der Grund überrascht zwar nicht – kommt aber zugleich unerwartet.

Ickern, Merklinde

, 07.10.2020, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am vergangenen Donnerstag (1.10.) hat das Gesundheitsamt einen Spieler von Arminia Ickern über einen positiven Corona-Test benachrichtigt. Daraufhin hatte der Verein vorerst alle Aktivitäten eingestellt, keine einzige Ickerner Mannschaft war am vergangenen Wochenende angetreten.

Jetzt lesen

Doch am Mittwoch erreichten die Redaktion gute Nachrichten aus Ickern. Lediglich aus der dritten Mannschaft der Arminia müssten „noch einige Spieler“ in Quarantäne bleiben, da sie entweder noch keine Testergebnisse haben oder noch gar nicht getestet wurden“, sagte Toni Weiß, der 2. Vorsitzende des Vereins. Zwei der Arminia-Spieler würden sogar überhaupt erst am Donnerstag getestet - eine Woche mussten sie auf ihren Testtermin warten, da es keine freien Termine gab.

Doch die anderen Mannschaften von Arminia haben Glück: An diesem Wochenende dürfen die 1. und 2. Mannschaft wieder auf den Platz. Oder genauer: dürften. Denn zumindest das Spiel der 1. Mannschaft gegen SuS Merklinde, angesetzt für Sonntag (11.10.), 15 Uhr, droht, ins Wasser zu fallen: „Das, was Arminia vor einer Woche hatte, haben jetzt wir“, sagt Martin Broll, Sportlicher Leiter des SuS Merklinde. In der zweiten Merklinder Mannschaft sei ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Trainingssperre für Merklinde

„Der Spieler hat am letzten Sonntag nicht gespielt, aber er war auf der Platzanlage“, erklärt Broll. Der Vorstand habe nun ein Trainingsverbot für alle Mannschaften verhängt. Ein Spielverbot für das Wochenende schätzt Broll als sehr wahrscheinlich ein. Ob es so kommt und ob weitere Merklinder Mannschaften betroffen sind, entscheide das Gesundheitsamt. Die direkt von dem Corona-Fall betroffene zweite Mannschaft hat allerdings ohnehin spielfrei.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt