1000 Starts beim Nachwuchsschwimmen des SC Hellas

Schwimmen

Genau 1000 Starts wurden beim 5. Castroper Nachwuchsschwimmen des SC Hellas gemeldet. Zwölf Mannschaften schickten ihre Schwimmer ins Becken des Hallenbades an der Bahnhofstraße. Von den drei heimischen Klubs erwies sich Gastgeber SC Hellas als eifrigster Medaillensammler.

CASTROP-RAUXEL

29.02.2012, 15:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Genau 1000 Starts gingen beim 5. Castroper Nachwuchsschwimmen über die Bühne: Moritz Taron (Jahrgang 1996/SC Hellas) nahm unter anderen eine Goldmedaille für den Sieg über 50 Meter Schmetterling mit nach Hause.

Genau 1000 Starts gingen beim 5. Castroper Nachwuchsschwimmen über die Bühne: Moritz Taron (Jahrgang 1996/SC Hellas) nahm unter anderen eine Goldmedaille für den Sieg über 50 Meter Schmetterling mit nach Hause.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

5. Castroper Nachwuchsschwimmen

1000 Starts wurden beim 5. Castroper Nachwuchsschwimmen des SC Hellas im Hallenbad an der Bahnhofstraße vermeldet. Die Schwimmer des gastgebenden Vereins konnten dabei 59 Medaillen einheimsen, der SV Poseidon kam auf 23. Auch den Mannschaftspokal sicherten sich die Schwimmer des SV Poseidon. Wir waren mit der Kamera am Beckenrand.
28.02.2012
/
Katharina Kokkinidis vom SC Hellas in Aktion.© Foto: Volker Engel
Die Nachwuchsschwimmer beim Einschwimmen.© Foto: Volker Engel
Lars Krause (r.) und Nils Stennei vom SV Poseidon© Foto: Volker Engel
Zwischendurch war auch mal ausruhen angesagt.© Foto: Volker Engel
Am Beckenrand wurden fleißig die Ergebnisse notiert.© Foto: Volker Engel
Jan-Lukas Jöhren von Poseidon schaut interessiert auf die Pokale.© Foto: Volker Engel
Nele Feigl, Hellas© Foto: Volker Engel
Nele Feigl, Hellas© Foto: Volker Engel
Lisa Fritz, Hellas© Foto: Volker Engel
Dominik Tuschy, Poseidon© Foto: Volker Engel
Alena Dreyden, Poseidon© Foto: Volker Engel
Die Teamkollegen feuerten ihre Mitschwimmer vom Beckenrand aus an.© Foto: Volker Engel
Moritz Taron, Hellas© Foto: Volker Engel
Anton Antipin, Magellan© Foto: Volker Engel
Jasmin Rohrbach, Poseidon© Foto: Volker Engel
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

5. Castroper Nachwuchsschwimmen

1000 Starts wurden beim 5. Castroper Nachwuchsschwimmen des SC Hellas im Hallenbad an der Bahnhofstraße vermeldet. Die Schwimmer des gastgebenden Vereins konnten dabei 59 Medaillen einheimsen, der SV Poseidon kam auf 23. Auch den Mannschaftspokal sicherten sich die Schwimmer des SV Poseidon. Wir waren mit der Kamera am Beckenrand.
28.02.2012
/
Katharina Kokkinidis vom SC Hellas in Aktion.© Foto: Volker Engel
Die Nachwuchsschwimmer beim Einschwimmen.© Foto: Volker Engel
Lars Krause (r.) und Nils Stennei vom SV Poseidon© Foto: Volker Engel
Zwischendurch war auch mal ausruhen angesagt.© Foto: Volker Engel
Am Beckenrand wurden fleißig die Ergebnisse notiert.© Foto: Volker Engel
Jan-Lukas Jöhren von Poseidon schaut interessiert auf die Pokale.© Foto: Volker Engel
Nele Feigl, Hellas© Foto: Volker Engel
Nele Feigl, Hellas© Foto: Volker Engel
Lisa Fritz, Hellas© Foto: Volker Engel
Dominik Tuschy, Poseidon© Foto: Volker Engel
Alena Dreyden, Poseidon© Foto: Volker Engel
Die Teamkollegen feuerten ihre Mitschwimmer vom Beckenrand aus an.© Foto: Volker Engel
Moritz Taron, Hellas© Foto: Volker Engel
Anton Antipin, Magellan© Foto: Volker Engel
Jasmin Rohrbach, Poseidon© Foto: Volker Engel
Schlagworte

Der 13-jährige Neuzugang vom SV Poseidon sicherte nach wochenlanger Wettkampfpause bei fünf Starts im Hallenbad an der Bahnhofstraße drei Gold- und zwei Silbermedaillen. Über 50 m Brust, 50 m Schmetterling und 100 m Lagen ließ er alle Konkurrenten hinter sich. Auch Gastgeber SC Hellas zeigte sich hochzufrieden mit dem Abschneiden seiner Schwimmer. „Wir haben 22 mal den ersten Platz gemacht“, freute sich Geschäftsführerin Elke Hube, „was will man mehr?“ Fünf Goldmedaillen steuerte Jan Schmidt-Hutten (Jahrgang 2000) zur Hellas-Bilanz bei: über 50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Schmetterling, 50 m Rücken und 100 m Lagen.Die Schwimmer des SC Hellas holten sich insgesamt 59 Medaillen (22 mal Gold, 20 mal Silber und 17 mal Bronze) und belegten im Medaillenspiegel hinter der SG Gelsenkirchen den zweiten Platz. Der SV Poseidon freute sich über 23 mal Edelmetall (8 mal Gold, 9 mal Silber und 6 mal Bronze) und Platz 5 im Medaillenspiegel, der SV Magellan mit 9 Medaillen (4/1/4) über Platz sieben.   

Lesen Sie jetzt