Annette Dülker vom Reisebüro Glockenstadt in Legden weiß, wohin man jetzt wieder in den Urlaub kann. © Foto: Julian Schäpertöns
Urlaub

Wohin geht der Herbst-Urlaub? Wir haben im Reisebüro nachgefragt

Barfuß am Strand oder doch Wandern in den Bergen? Zum Herbstanfang zieht es viele weg von zu Hause und rein in den verdienten Urlaub. Dabei ist nicht nur der Süden ein beliebtes Reiseziel.

Das Thema geplante Urlaubsreisen war wohl lange nicht so heikel wie in den letzten zwei Jahren. Doch mit dem Steigen der Impfquote steigt auch wieder die Nachfrage nach bestimmten Reisezielen.

Aber wo ist ein Urlaub gerade überhaupt möglich und was muss ich beachten?

Tatsache ist, die Einschränkungen und Bedingungen ändern sich ständig. Das bekommt auch Anette Dülker mit, sie ist die Geschäftsführerin des Reisebüros Hollyday Glockenstadt-Reisen in Legden. „Wir bekommen eigentlich täglich E-Mails rein, welche Einschränkungen jetzt wo gelten oder welche aufgehoben wurden“, berichtet sie der Redaktion im Gespräch am Telefon.

Die meisten Reisenden sind vollständig geimpft

In vielen Ländern warten auf vollständig Geimpfte oder Genesene bei der Einreise in diese keine Einschränkungen. Ungeimpfte müssen jedoch vor manchen Reisen einen negativen PCR-Test vorlegen können. Dazu kann es für Ungeimpfte bei der Heimkehr aus bestimmten Ländern zu einer zweiwöchiger Quarantäne kommen.

„Die meisten Menschen, die jetzt Reisen buchen, sind bereits vollständig geimpft. Ein Problem ergibt sich nur für Familien, deren Kinder noch nicht geimpft werden konnten. Diese greifen dann meistens auf Alternativen zurück, bei denen sie nicht nach dem Aufenthalt in Quarantäne gehen müssen“, erklärt Anette Dülker.

Beliebte Urlaubsziele finden sich auch in Deutschland

Ganz gezielte Reiseziele gibt es allerdings nicht. Auch ob die meisten Urlauber eher im Inland oder außerhalb reisen, ist nicht zu erkennen.

Das liegt zum einen auch daran, dass in Deutschland Aufenthalte kostspieliger geworden sind. „Innerhalb von Deutschland ein Schnäppchen zu machen, ist momentan sehr schwer. Deshalb suchen viele preiswertere Aufenthalte“, so Annette Dülker. Sie sagt auch, dass generell nicht gezielt nach Urlaubsorten gefragt wird, sondern eher danach, wo überhaupt noch was frei ist.

Häufige Ziele ihrer Kunden sind unter anderem Griechenland, Spanien, aber auch die Kanaren sind ganzjährig sehr beliebt.

Innerhalb von Deutschland zieht es viele an die Nord- und Ostsee, an die Küste von Lübeck oder in den Schwarzwald. Aber auch die Bundesländer Bayern und Niedersachsen werden gut bereist.

Was sich aber deutlich zeigt, ist, dass immer mehr Menschen ins Reisebüro gehen, um sich beraten lassen. „Viele kommen zurück ins Büro, weil sie sich dann mit der Urlaubsplanung durch persönliche Gespräche einfach sicherer fühlen.“, sagt Annette Dülker. Wie viele Buchungen am Tag stattfinden, ist immer unterschiedlich.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.