Ponydame Betty geht es zum Glück wieder gut. Bereits zweimal wurde sie mittlerweile von einem Fremden nachts mit einer Schlinge um den Hals angebunden. © Laura Schulz-Gahmen
Tierquälerei

Wieder Tierquälerei an Pony Betty – Polizei hat Tatverdächtigen ermittelt

Pony Betty wurde erneut Opfer eines Tierquälers in Legden. Wieder wurde das Tier nachts mit einer Schlinge um den Hals festgebunden. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen ermitteln können.

Nachdem in Legden Ende Juli das kleine weiße Pony Betty mit einer Schlinge um den Hals an einer Tränke festgebunden wurde und die Tränke sogar zerstört wurde, gibt es jetzt einen Ermittlungserfolg der Polizei.

Glück im Unglück hatte die etwa 16 Jahre alte Shetland-Pony-Stute Betty in der Nacht zum 26. Juli. Jemand hatte sich widerrechtlich Zutritt zum Stall verschafft, in dem die kleine Pony-Dame stand. Immer enger hatte sich die Schlinge um den Hals der Stute gelegt, die derjenige dem Tier umgebunden hatte.

Nur weil sie so ruhig war und sich nicht wehrte lebt sie heute noch. Damals hatte ein Veterinär gegenüber Andrea Westhoff, in deren Stall Betty steht, erklärt: „Wenn es panisch geworden wäre, hätte es sich selbst erdrosseln können.“

Nach dem Vorfall hatte Familie Westhoff eine Wildkamera aufgestellt. Und „tatsächlich wurde mit einer Wildkamera ein Mann aufgenommen, der in der Nacht zum Sonntag, dem 8. August den Stall betrat und das Pony strangulierte“, teilte Frank Rentmeister von der Kreispolizei Borken gegenüber der Redaktion jetzt mit. Wieder hatte Betty Glück und ihr passierte nichts weiter.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit handele es sich auch um den Täter vom 26. Juli. Ein 21-jähriger, in Legden wohnhafter Mann konnte von der Ahauser Kripo als Tatverdächtiger ermittelt werden, heißt es weiter von Frank Rentmeister.

Allerdings äußere er sich bislang nicht zur Sache, sodass keine verlässlichen Aussagen zum Motiv gemacht werden können. Der Gesamtermittlungsvorgang wurde der Staatsanwaltschaft übergeben.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.