So sah das im September 2019 bei der Einweihung des Heeker Bikeparks aus. Etwas, das es auch bald in Legden geben wird, so alles glatt läuft. © Till Goerke

Weichen gestellt: Am Jugendhaus Pool wird ein Bikepark entstehen

Das Gelände um das Jugendhaus Pool soll nachhaltig aufgewertet werden. Ein wichtiger Mosaikstein ist dabei auch der geplante Bikepark. Dafür wurde jetzt der wichtigste Grundstein gelegt.

Läuft alles glatt und Corona lässt es zu, könnten noch in diesem Jahr die ersten wagemutigen Kinder und Jugendlichen durch den geplanten Bikepark auf dem Gelände am Jugendhaus Pool düsen. Auf einer Fläche von rund 2500 Quadratmetern soll ein professioneller Parcours entstehen. Der entscheidende Grundstein dafür ist vor kurzem in der Gemeinde eingetroffen.

Es ist die Förderzusage der Kleinprojekt-Förderung der Leader-Verein Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden (Regionalbudget). 16.000 Euro wandern jetzt in das Dahliendorf. Das entspricht der maximalen Förderung von 80 Prozent, wie Dominik Olbrich vom Regionalmanagement der Kulturlandschaft AHL auf Anfrage erklärt. Es ist eines von 17 Projekten, das bewilligt wurde. Zur Auswahl standen 27.

24.000 Euro Gesamtkosten

Insgesamt sollen sich die Kosten des Parcours – Stand jetzt – auf knapp 24.000 Euro belaufen, wie Bürgermeister Dieter Berkemeier im Gespräch mit der Redaktion sagt. „Ein Großteil der Kosten ist jetzt schon mal abgedeckt. Den Rest bekommen wir auch noch zusammen.“ Stichwort Eigenanteil.

„Wir wollen das Gelände um das Jugendhaus weiter nachhaltig aufwerten“, so der Bürgermeister. Der geplante Bike-Park sei dabei ein toller Mosaikstein. „Natürlich freuen wir uns über die Förderzusage.“ Und jetzt drängt die Zeit. Denn wegen der Fördergelder haben Antragssteller nur bis Ende November Zeit, ihre Projekte umzusetzen und abzurechnen.

Parcours soll allen offenstehen

Auf der ehemaligen Liegewiese, Richtung Reithalle, soll der Bike-Park errichtet werden. Pumptrack, Dirtlines und Starthügel inklusive. Der Parcours soll, so teilt es das Regionalmanagement mit, während der Öffnungszeiten des Jugendhauses für alle Interessierten frei und kostenlos zugänglich sein. So es Corona zulässt.

Vergleichbare Anlagen gibt es übrigens schon in Heek und Ahaus. Und genau diese gaben 2020 auch den Ausschlag für die Idee in Legden. Johannes Kuiper, Leiter des Jugendhauses Pool, berichtet: „Wir hatten in den letzten Sommerferien eigentlich mit den Kindern und Jugendlichen eine Tour zu den dortigen Bikeparks geplant.“

Der Stein kam Ende 2020 ins Rollen

Doch das schlechte Wetter und Corona machte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. „Da haben wir uns gedacht: Dann holen wir eben einen Bike-Park zu uns“, so Kuiper. Nach der Abstimmung im Vorstand des Trägervereins für die offene Kinder- und Jugendarbeit Legden/Asbeck Ende 2020 sei die Sache ins Rollen gekommen.

Informationen wurden eingeholt. Was ist möglich? Wer führt solche Arbeiten aus? Was muss beachtet werden? Am 25. Februar 2021 wurde dann der Förderantrag gestellt, wie Bürgermeister Berkemeier sagt. Ausführen soll die Arbeiten die Firma Turbomatik. Jene, die auch die Bikeparks in Ahaus und Heek errichtet hat.

Der Baustart ist noch unklar

Und wann geht es los? Das ist noch offen. Vieles hängt davon ab, wie und wann die Firma Zeit hat. Fakt ist: Der Parcours muss angelegt, sprich Boden angeliefert, und dann auch modelliert werden. Zudem ist angedacht, dass Turbomatik nach Fertigstellung einen Startworkshop anbietet.

Noch ist das aber Zukunftsmusik. Doch dessen ungeachtet ist natürlich auch schon jetzt bei Johannes Kuiper die Vorfreude groß. „Wir hoffen, dass wir den Kindern und Jugendlichen damit langfristig etwas richtig Tolles bieten können.“

Regionalbudget gibt es seit 2020

  • Seit 2020 bietet AHL das „Regionalbudget“ als Förderinstrument an.
  • Gefördert werden grundsätzlich Maßnahmen bis 20.000 Euro.
  • Der Fördersatz beträgt maximal 80 Prozent.
  • Die Gelder stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe GAK und werden zu 90 Prozent von Bund Land gestellt.
  • Zehn Prozent gibt der LEADER-Verein Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden über seine Kommunen dazu.
Über den Autor

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt