An der Kreisstraße 33 steht am neuen Radweg in Legden ein Schild, das es Autofahrern untersagt, dort lang zu fahren. © privat
Verkehr

Verkehrsschild an Radweg in Legden verbietet Autos die Durchfahrt

An einem Radweg in Legden verbietet ein Verkehrsschild Autofahrern die Durchfahrt. Kurios, denn eigentlich müsste doch jeder Autofahrer wissen, dass er da nicht lang fahren darf.

In Legden ist im vergangenen Jahr der neue Radweg zwischen zwischen Legden und Stadtlohn fertig geworden. Der Radweg ist knappe 12 Kilometer lang und hat eine komfortable Breite von 2,50 Meter. Er bietet viel Platz für Begegnungs- oder Überholverkehr.

An diesem Radweg steht an der Brücke für Fußgänger und Fahrradfahrer an der Kreisstraße 33 ein Verkehrsschild, das Fragen aufwirft. Zu sehen ist dort vor der Brücke ein Verkehrsschild, das es Autofahrern untersagt dort lang zu fahren. Dabei handelt es sich ja um einen Radweg, also ist es Autos ohnehin untersagt den Weg zu nutzen.

Steht so ein Schild an allen neuen Radwegen?

Jetzt könnte man annehmen, dass der Weg zu schmal für Autos sei, jedoch passen bei einer Breite von 2,50 Meter auch Autos durch. Müssten dann bei allen neueren Radwegen, die eine solche Breite aufweisen, Schilder aufgestellt werden, die es Autofahrern untersagt sie zu nutzen?

Nein, denn meistens gibt es ein blau-weißes Schild für einen gemeinsamen Fuß- und Radweg, der darauf hindeutet, dass er für Autos nicht nutzbar ist. Trotzdem gibt es Stellen, auch bei Radwegen, bei denen es offenbar nicht ganz klar ist, dass Autos nicht über den Weg fahren dürfen.

So eine Befürchtung könnte es eben bei den Zuständigen beim Kreis Borken an der Stelle gegeben haben in Legden. „Bei Befürchtungen, dass Autos dort hineinfahren könnten, stellt man solche Schilder zusätzlich auf“, sagt Pressesprecherin Ellen Bulten auf Anfrage der Redaktion.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.