Schon seit Anfang Juli treffen sich die Bürgerbusse aus Heek (l.) und Metelen (r.) an einer Haltestelle, wo Fahrgäste dann umsteigen können. Die Kooperation wurde jetzt bei einem Treffen besiegelt. Vom Bürgerbusverein Heek-Legden nahmen teil Bürgermeister Josef Weilinghoff (Heek), Ludwig Eynck, Vorsitzender Egon Kiehl, zweiter Vorsitzender Walter Sosul, und vom Bürgerbusverein Metelen vor ihrem neuen Bürgerbus (r.) Bürgermeister Gregor Krabbe , Vorsitzender Gregor Hinkelammert, Geschäftsführer Karl Hasken, zweite Vorsitzende Margret Hasken, Vorstandsmitglied Dieter Gänsler und Erhard Zachej (Fahrdienstleitung). © Elvira Meisel-Kemper
Bürgerbus Heek-Legden

Mit dem Bürgerbus Heek-Legden geht es jetzt auch in Richtung Metelen

Es ist selten in der Geschichte der Bürgerbusvereine: eine Kooperation zwischen „Nachbarn“. Die Bürgerbusvereine Heek-Legden und Metelen haben das geschafft – über die Kreisgrenze hinweg.

In einer kleinen Feier im Garten des Alten Amtshauses in Metelen begegneten sich am Montagabend die Bürgerbusvereine Heek-Legden und Metelen und besiegelten ihre Kooperation.

Gregor Hinkelammert, Vorsitzender des Bürgerbusvereins Metelen, war mit dieser Idee an den Heeker Verein herangetreten: „Immer wieder haben uns Fahrgäste darauf angesprochen, damit sie auch das Krankenhaus in Ahaus oder die Augenärzte erreichen können.“

Gemeinsame Haltestelle an der Abzweigung zur B70

Beide Vereine fanden einen Haltepunkt, an dem die Fahrgäste vom Bürgerbus Metelen in den Bürgerbus Heek-Legden umsteigen können. Er liegt an der Abzweigung zur B 70. „Die Idee dazu gab es schon länger, aber die Pandemie hat uns in der Planung zurückgeworfen“, ergänzte Hinkelammert.

Freude pur über die gute Zusammenarbeit bei den Bürgerbusvereinen Heek-Legden und Metelen herrscht bei Egon Kiehl (l.), Vorsitzender Bürgerbusverein Heek-Legden, und seinem Amtskollegen aus Metelen, Gregor Hinkelammert.
Freude pur über die gute Zusammenarbeit bei den Bürgerbusvereinen Heek-Legden und Metelen herrscht bei Egon Kiehl (l.), Vorsitzender Bürgerbusverein Heek-Legden, und seinem Amtskollegen aus Metelen, Gregor Hinkelammert. © Elvira Meisel-Kemper © Elvira Meisel-Kemper

Seit dem 6. Juli erst fährt der Bürgerbus Metelen wieder. Und seitdem ist die Umsteigemöglichkeit fest im Fahrplan beider Bürgerbuslinien verankert. Ob und durch wie viele Fahrgäste das genutzt wird, konnte Hinkelammert am Montag aber noch nicht sagen.

„Es gab ja vorher schon Verbindungen zwischen Heek und Metelen durch die Taxi-Bus-Linie und durch den Schülerbus“, verwies Franz Josef Weilinghoff, Bürgermeister von Heek, beim Treffen am Montag auf bereits bestehende Verkehrs-Verbindungen.

Ziel: Mittelzentren Ahaus und Rheine stärker verbinden

Sein Amtskollege Gregor Krabbe aus Metelen hatte sich ebenso für diese neue Verbindung eingesetzt: „Im Steinfurter Kreistag haben wir immer wieder darüber gesprochen, dass wir die Mittelzentren Ahaus und Rheine stärker verbinden wollen. Früher gab es sogar eine Bahnverbindung, jetzt den Bürgerbus.“

Auch Egon Kiehl, Vorsitzender des Bürgerbusvereins Heek-Legden, freute sich über die Kooperation: „Schon beim ersten Anruf von Gregor Hinkelammert haben wir uns sehr gut verstanden. Was ist das heute für ein schöner Tag. Als ältester Bürgerbusverein freuen wir uns, heute dabei zu sein.“

„Hauptsache, wir können helfen!“

Im Sommer 2019 hatte Hinkelammert bei Kiehl angerufen. „Nachdem wir uns auf eine Haltestelle geeinigt hatten, hätte alles viel früher starten können. Und was kam dazwischen? Corona! Unsere Fahrer interessiert es nicht, ob jemand aus Heek oder Metelen kommt. Hauptsache, wir können helfen!“, fügte Kiehl hinzu.

Und noch zwei weitere Angelegenheiten des Tages freute die Aktiven beider Bürgerbusvereine: Der Bürgerbusverein konnte seinen neuen Bürgerbus vorstellen und fünf neue Fahrer. Auch diese Neuzugänge sind seit dem 6. Juli bereits im Einsatz. Danach wurde nur noch gefeiert.

Über die Autorin
Freie Journalistin
Elvira Meisel-Kemper ist freie Kunsthistorikerin und Journalistin. Sie hat Erfahrung als Autorin, Kunstvermittlerin, Projektbegleiterin und in der Fotografie. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeiten liegt in der Kunstszene des Münsterlandes.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.