In Legden gab es wieder mehr Geburten als in den Jahren zuvor. © picture alliance / Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa
Jahresstatistik

Legden wächst: Mehr Menschen bleiben und bekommen mehr Babys

Die Bevölkerung in Legden wächst, mehr Menschen ziehen zu als weg. Die Zahl der Geburten steigt auch wieder. Und: Das sind die beliebtesten Namen für Neugeborene in 2020 gewesen.

In Legden lebt es sich nicht schlecht. Das zumindest sagen die Zahlen der Bevölkerungsstatistiken der letzten Jahre. In den vergangenen vier Jahren stieg die Gesamtbevölkerung von 7351 auf 7423 Einwohner in Legden.

Mehr Zuzüge als Wegzüge

Der Trend scheint dahin zu gehen, in Legden zu bleiben. In den Jahren 2018, 2019 und 2020 gab es jedenfalls mehr Zuzüge als Wegzüge in Legden. Zuletzt gab es im Jahr 2017 mehr Wegzüge aus Legden als Zuzüge.

Damals zogen 492 Menschen aus Legden weg und nur 477 nach Legden. Im Jahr 2020 gab es mit 408 Zuzügen genau 33 mehr als es Wegzüge gab. Aber es spielen noch andere Faktoren eine Rolle für das Bevölkerungswachstum in Legden. Auch die Sterbefälle und Geburten spielen in die Gesamtbevölkerung mit rein.

101 Babys in 2020

Vergleicht man diese beiden Zahlen miteinander, dann fällt auf, dass es in den letzten vier Jahren immer mehr Geburten als Sterbefälle gab. Besonders im vergangenen Jahr gab es mehr Geburten als sonst. Insgesamt 101 Babys sind zur Welt gekommen und Legdener geworden. Davon waren 51 Jungs und 50 Mädchen. Zum Vergleich: In den Jahren davor waren es immer zwischen 87 und 95 Babys.

Die Gesamtbevölkerung in Legden wächst mit den Jahren.
Die Gesamtbevölkerung in Legden wächst mit den Jahren. © Grafik: Leonie Sauerland © Grafik: Leonie Sauerland

Aber auch gestorben wird in Legden. Hier gab es im Jahr 2020 mit 75 Sterbefällen nicht so viele Verstorbene wie noch im Jahr 2019. Damals starben 90 Menschen, also mehr als im Corona-Jahr. Im Jahr 2018 starben ebenso viele Menschen wie 2020, nämlich 75. 2017 sind 81 Menschen in Legden gestorben.

In 2020 am wenigsten Eheschließungen

Auch Ehen wurden 2020 geschlossen. Allerdings nicht so viele wie in den Jahren davor. Mit lediglich 39 Ehen liegt das Jahr 2020 auf dem vierten Platz. Allerdings gab es auch zuvor noch kein Jahr wie dieses, das durch Corona beherrscht wurde und in dem viele Hochzeiten abgesagt oder verschoben werden mussten.

Die meisten Ehen wurden mit insgesamt 50 im Jahr 2018 geschlossen. Danach folgen die Jahre 2019 mit 47 Eheschließungen und 2017 mit 45 Ehen.

Von den insgesamt 39 neuen Ehen im Jahr 2020 in Legden sind 14 im Haus Weßling, 24 im Dormitorium und eine im Standesamt geschlossen worden. Bei 35 der 39 Eheschließungen hat die Frau den Familiennamen des Mannes übernommen. Nur bei 4 Eheschließungen hat der Mann den Familiennamen der Frau übernommen.

Beliebteste Babynamen in Legden in 2020

Aber zurück zu den Geburten. Bei den beliebtesten Namen 2020 liegt bei den Mädchen der Name Anna beziehungsweise Anni vorne. Insgesamt viermal wurde der Name in Legden vergeben.

Bei den Jungs gibt es einen geteilten ersten Platz. Dreimal wurde der Name Anton/Antonius vergeben. Ebenfalls dreimal bekamen Jungs in Legden den Namen Matias/Mats/Mattis.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.