Das Jugendhaus Pool Legden/Asbeck möchte gerne ein Hüpfkissen auf der Außenanlage installieren. © Johannes Kuiper
Crowdfunding-Aktion

Jugendhaus Pool möchte großes Hüpfkissen und braucht Unterstützung

Ein riesiges Hüpfkissen soll für Kinder und Jugendliche auf dem Außengelände am Jugendhaus Pool in Legden installiert werden. Doch alleine bekommt das Jugendhaus das Projekt nicht gestemmt.

Das Jugendhaus Pool in Legden wünscht sich ein Hüpfkissen auf dem Außengelände für die Kinder und Jugendlichen. Das soll mehrere Vorteile für die Hüpfenden haben. Dazu braucht es aber die Unterstützung durch Spenden.

Das geplante Hüpfkissen soll die allgemeinen Bewegungsabläufe, die Konzentration und die Koordination schulen. Außerdem sollen die Teilnehmer durch die Nutzung des Hüpfkissens ein gutes eigenes Körperbewusstsein, das gezielt die Balance, Kraft und Ausdauer anspricht, entwickeln können. Zudem soll so auch der spielerische Kontakt untereinander gefördert werden.

9.975 Euro werden für die Anschaffung benötigt

So weit zumindest der Plan. Aber damit Kinder das Hüpfkissen nutzen können, benötigt das Jugendhaus Pool Legden/Asbeck finanzielle Mittel, die es nicht allein aufbringen kann. Gesammelt werden sollen insgesamt 9.975 Euro.

Die Volksbank Ahaus-Legden unterstützt das Vorhaben mit einer Crowdfunding-Aktion. So sollen die Mittel für das neun mal elf Meter große Kissen zusammenkommen. Jeder, der das Projekt unterstützen möchte, kann das auf der Homepage der Volksbank (vbga.viele-schaffen-mehr.de) tun. Dafür muss man nicht Kunde der Volksbank sein.

Coole Crowdfunding-Aktion

Deshalb findet Johannes Kuiper vom Jugendhaus Pool Legden/Asbeck die Aktion besonders cool: „Falls die Summe durch die Spender nicht erreicht werden sollte, bekommt jeder, der Geld gespendet hat, sein Geld zurück.“ Es sei nach seinem Wissen das erste Mal, dass so etwas in Legden gemacht wird. Außerdem findet Johannes Kuiper es auch spannend zu sehen, wie viele Unterstützer dazu kommen.

Wer Kunde der Volksbank Ahaus-Legden ist, der bekomme von der Volksbank zum Geburtstag entweder 25- oder 50-Euro-Gutscheine, die man ausschließlich für solche Projekte einsetzen könne. „Die kann man auch in der Filiale abgeben“, sagt Johannes Kuiper.

Bisher kamen 2.070 Euro zusammen

Seit Beginn der Crowdfunding-Aktion am 9. Februar haben bisher 36 Unterstützer mitgemacht und so bereits 2.070 Euro gesammelt (Stand Mittwoch, 24. Februar gegen 14 Uhr). Die Aktion läuft noch 63 Tage, also bis zum 28. April. Bisher sei so rund ein Fünftel der benötigten Summe zusammengekommen. „Wir hoffen natürlich, dass noch mehr Unterstützer mitmachen werden“, so Kuiper.

Bei jeder Spende unterstützt die Volksbank Ahaus-Legden zusätzlich noch einmal mit 20 Prozent des gespendeten Betrags. „Das heißt, wenn jemand 50 Euro spendet, schlägt die Volksbank nochmal 10 Euro drauf“, so Kuiper.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.