Max und Lilli werden weiterhin gesucht. Eine Frau hat zwei Hunde in der Nähe der Weißenburg in Billerbeck gesehen. © privat
Vermisste Hunde

Frauchen hofft auf Zeugenaussagen: Wurden Max und Lilli gesichtet?

Wo sind Max und Lilli? Möglicherweise sind die vermissten Hunde aus Legden gesichtet worden. Frauchen Pia Schulze Elpert hofft auf hilfreiche Zeugenaussagen.

Es ist weiterhin unklar, was mit den beiden Jack-Russel-Terriern Max und Lilli passiert ist. In der Nacht von Montag, 1. Februar, auf Dienstag sind die Hunde entweder entlaufen oder gestohlen worden. Das Frauchen von Max und Lilli schöpft aber neuen Mut aus einer Zeugenaussage.

Zwei Hunde in Billerbeck gesehen

Eine Frau hat sich bei Pia Schulze Elpert, der Besitzerin der Hunde, gemeldet. Sie war am Dienstagabend gegen 19 Uhr mit dem Auto in Billerbeck unterwegs. Dort hat sie zwei Hunde an der Straße auf Höhe der Weißenburg in Richtung Billerbeck gesehen. Welche Straße, das konnte Pia Schulze Elpert nicht genau sagen.

Die Zeugin habe einen Hund gesehen, der die Straße querte. „Nach den Beschreibungen der Frau könnte es gut Lilli gewesen sein“, sagt Pia Schulze Elpert. Der andere Hund sei auf dem Radweg gelaufen.

Besitzerin hofft auf Hilfe durch Zeugen

Die Zeugin sei auch ausgestiegen, um die Hunde einzusammeln, „aber sie waren so eingeschüchtert, dass sie weggerannt sind“, sagt die Besitzerin der beiden vermissten Hunde. Mehrere Fahrzeuge hätte die Lichthupen ihrer Autos betätigt, um andere Fahrer vor den Hunden zu warnen, die die Straße überquerten. „Sie müssen die Hunde also gesehen haben“, sagt Pia Schulze Elpert hoffnungsvoll im Gespräch mit der Redaktion. Sie hat die Hoffnung, dass es ihre beiden Terrier waren, die dort gesichtet wurden.

Pia Schulze Elpert wünscht sich, dass sich jemand bei ihr meldet, wenn er die Hunde gesehen hat. „Das würde den Radius der Suche einschränken und ich wüsste, dass sie noch in der Gegend sind“, sagt sie. Wer die Hunde gesehen hat, kann sich unter der Telefonnummer 0151 50600780 beim besorgten Frauchen melden.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.