FC Germania Asbeck bietet Online-Sport und freut sich über Teilnehmer

Online-Sport

Sport in Coronazeiten ist so eine Sache, allein macht es nicht wirklich Spaß und mit vielen darf man eben nicht. Die FC Germania Asbeck hat nun ein Online-Angebot.

Asbeck

, 05.05.2021, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Symbolbild: Bei der FC Germania Asbeck kann man über die Online-Plattform Zoom am Sport teilnehmen.

Symbolbild: Bei der FC Germania Asbeck kann man über die Online-Plattform Zoom am Sport teilnehmen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Sport in Gruppen ist Dank des Coronavirus noch immer nicht möglich. Nur einzeln, zu zweit oder mit mehreren Personen aus einem Haushalt darf man sich draußen zu sportlichen Aktivitäten treffen. Bei der FC Germania Asbeck gibt es deshalb ein Online-Sportangebot.

Die Männersportgruppe trifft sich jeden Donnerstag virtuell um 19.15 Uhr auf der Plattform „Zoom“ und hält sich unter der Anleitung von Übungsleiterin Vera van Nuland fit.

FC Germania Asbeck freut sich über weitere Teilnehmer

Sie hat die Idee zusammen mit dem Vorstand angestoßen. „Bereits seit Ende Februar 2021 bieten wir das jetzt an“, sagt Andrea Enseling von der FC Germania im Gespräch mit der Redaktion. Seitdem hat das Online-Treffen zum gemeinsamen Sportmachen bereits etwa acht Mal stattgefunden. Es ist die einzige Sportgruppe der FC Germania, die online angeboten wird. „Wir hatten auf mehr Öffnungen gehofft, aber das ist ja noch immer nicht abzusehen“, sagt Andrea Enseling weiter.

Jeder aus dem Verein, kann sich anschließen und mit trainieren. Auch die Fußballer oder die Damen aus dem Breitensport sind angesprochen. „Wir würden uns über weitere Teilnehmer freuen“, so Enseling. Live sei Sport zwar schöner, aber sie hoffe, dass gemeinsamer Sport bald wieder möglich sein wird, wenn die Inzidenzen weiterhin sinken.

Jetzt lesen

Infos und Zugangsdaten für Zoom gibt es bei Andrea Enseling unter Tel. (02566) 934106 .

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt