Familienzentrum Legden ist rezertifiziert, bald geht es wieder los

Kinderbetreuung

Bereits zum dritten Mal ist das Familienzentrum Legden rezertifiziert worden. Doch die meisten Angebote werden erst wieder nach den Sommerferien starten. Eine macht schon jetzt den Anfang.

Legden

, 05.06.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Familienzentrum bietet unter anderem ein offenes Eltern-Treffen an. Das Foto entstand im vergangenen Jahr im Bewegungsraum des Kindergarten St. Martin.

Das Familienzentrum bietet unter anderem ein offenes Eltern-Treffen an. Das Foto entstand im vergangenen Jahr im Bewegungsraum des Kindergarten St. Martin. © Privat

Die Kindertageseinrichtungen St. Martin und St. Brigida haben sich 2008 auf den Weg gemacht, um gemeinsam ein Familienzentrum zu gründen. Dieses wurde bereits 2011 und 2015 erfolgreich rezertifiziert. Jetzt kam zum dritten Mal die Bestätigung.

„Das Team und die Kinder sind mächtig stolz darauf“, so Lena Kuhl. Sie ist in diesem Jahr in das Team des Familienzentrums mit eingestiegen. Sie ist für die Organisation rund um die Angebote des Familienzentrum zuständig.

Neben einer qualifizierten Betreuung, Bildung und Erziehung bietet das Familienzentrum eine Vielzahl an Beratungs- und Unterstützungsangeboten an. Desweiteren werden Therapiemöglichkeiten, Vorträge mit Themen rund um Kinder und Familien, Ausflüge für die Kinder zusammen mit Eltern und auch Großeltern, Bastelaktionen und vieles mehr angeboten. Wichtig für die Rezertifizierung ist, dass diese Angebote allen Familien der Gemeinde offen stehen.

Hebamme startet wieder mit Angeboten

Wegen der Corona-Pandemie passiert zurzeit nicht viel im Familienzentrum. „Die meisten Angebote werden erst nach den Sommerferien starten“, so Nora Göcke, Verbundleiterin der katholischen Kindertageseinrichtungen in Legden. Eine Ausnahme macht die Hebamme Katja Ludwigs. „Sie startet ab kommender Woche mit Geburtsvorbereitung und Schwangerschaftskursen.“ Aktuelle Informationen finden sich auf der Internetseite.

Lesen Sie jetzt