Die ehemalige Dahlienkönigin Nele übergab im September ihrer Nachfolgerin Nina das Zepter in familiärer Atmosphäre. © privat
Blumenkorso-Absage

Endgültig entschieden: Nächster Blumenkorso in Legden ist erst in 2023

Im Herbst 2020 war die Hoffnung noch da, dass man den ausgefallenen Blumenkorso im Jahr 2021 nachholen könnte. Doch daraus wird nichts. Das Dahliendorf muss sechs Jahre ohne Korso auskommen.

Schweren Herzens teilt der Blumenkorsoverein Legden mit, dass der nächste Dahlienkinderblumenkorso erst im September 2023 stattfinden wird. Im Herbst letzten Jahres bestand noch die leise Hoffnung, den im letzten September ausgefallenen Korso in 2021 nachzuholen.

Das aktuelle Infektionsgeschehen lässt eine Durchführung des Korsos jedoch unmöglich erscheinen. Maßgeblich für diese Entscheidung ist auch, dass die Nachbarschaften und Wagenbaugemeinschaften durch die weiter anhaltenden Kontaktbeschränkungen nicht in die Planungs- und Bauphase einsteigen können.

Dahlienkönigin Nina sechs Jahre im Amt

Umso glücklicher sei man im Verein darüber, dass die Krönung der Dahlienkönigin Nina in kleinem Rahmen im September stattfinden konnte. In familiärer Atmosphäre hat die ehemalige Dahlienkönigin Nele Ihrer Nachfolgerin das Zepter überreicht. Nach der Taufe der Dahlie äußerte Nina sich herzerwärmend: „Ich bin froh und stolz, Dahlienkönigin sein zu dürfen und freue mich auf die bevorstehenden drei Jahre. (…) Aber die Gesundheit aller steht an erster Stelle.“

Durch die Entscheidung den Blumenkorso 2020 ausfallen zu lassen und erst im Jahr 2023 wieder einen stattfinden zu lassen, verlängert sich automatisch die Amtszeit von Dahlienkönigin Nina. Sie ist seit September 2020 Dahlienkönigin.

Offiziell wäre sie aber mit dem Blumenkorso in 2020 ins Amt getreten. Da der nächste Korso aber erst im Jahr 2023 stattfinden soll, verlängert sich ihre Zeit als Königin der Dahlie um weitere drei Jahre, bis zum Jahr 2026.

„Es kann ja auch sein, dass Nina irgendwann keine Lust mehr hat“

So zumindest der Plan. Ob und wie wahrscheinlich Nina das Amt tatsächlich sechs Jahre lang bekleiden wird, das steht nicht endgültig fest. Nina Hüls, Beisitzerin im Vorstand des Blumenkorsos sagte im Gespräch mit der Redaktion: „Es kann ja durchaus sein, dass Nina irgendwann sagt, sie hat keine Lust mehr.“

Immerhin ist Nina, die heute 13 Jahre alt ist, dann bereits 19 Jahre. „Dann könnte man darüber nachdenken, beispielsweise im Jahr 2024 schon eine neue Dahlienkönigin zu krönen“, sagt Nina Hüls. Aber das müsse man auf sich zukommen lassen.

Bei der Mitgliederversammlung im vergangenen Herbst wurden bereits Ideen für mögliche nächste Korsen ausgetauscht. In einer postalischen Abstimmung haben die Mitglieder aber jetzt entschieden: Der nächste Korso wird erst im Jahr 2023 stattfinden. Der ursprüngliche Dreijahres-Rhythmus wird damit eingehalten.

Kidskorso und Dahliendorfmarkt

Der Blumenkorsoverein plant dennoch, im Rahmen der Möglichkeiten, um am dritten Wochenende im September ein wenig Dahlienzauber ins Dorf zu holen. Hierzu sollen weitere Informationen vom Verein folgen. Allerdings ließ Nina Hüls im Gespräch mit der Redaktion durchblicken, dass man über einen Dahliendorfmarkt nachdenke. Dieser findet üblicherweise jährlich statt, auch wenn kein Blumenkorsojahr ist.

Außerdem sei am dritten Wochenende im September auch ein Kidskorso nicht ausgeschlossen. „Das bedarf aber viel Vorbereitungszeit“, gibt Nina Hüls gleichzeitig zu bedenken. „Es ist wegen Corona alles sehr schwer abschätzbar.“

Beim Kidskorso basteln Kinder an ihren eigenen Wagen, „die haben dann etwa die Größe von Bollerwagen“, so Hüls. Im vergangenen Jahr konnte wegen Corona auch dieser nicht stattfinden. „Aber dieses Jahr wollen wir irgendetwas machen, auf jeden Fall“, sagt Nina Hüls hoffnungsvoll im Gespräch mit der Redaktion. Trotzdem betonte sie noch einmal, dass alles von Corona abhänge und man sich im Verein Blumenkorso natürlich an die im September geltende Coronaschutzverordnung halten werde.

Für ein bisschen Abwechslung wird aber der Dahlienknollenverkauf sorgen. Dieser findet traditionell am Samstag vor Muttertag, also am 8. Mai statt. In diesem Jahr lädt der Blumenkorsoverein von 9 bis 12 Uhr in den Dahliengarten ein.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen
Lesen Sie jetzt