Der Rabatt-Dahlientaler kommt digital daher – Dienstag ist er zu haben

dzRabattaktion

Der bezuschusste Dahlientaler soll ab Dienstag zu haben sein. Ausschließlich in digitaler Form. Die Gemeinde hat die Einzelhändler und Dienstleister vorab in die Handhabung eingewiesen.

Legden

, 13.08.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es hat ein paar Wochen länger gedauert, aber dafür ist er auch bis Ende Januar 2021 einzulösen: Der rabattierte Dahlientaler. Der Rat hatte beschlossen, dass die Gemeinde 50.000 Euro bereitstellt für die Rabattaktion, die den Legdener Betrieben durch die Coronazeiten helfen soll. Ab Dienstag soll der – ausschließlich digitale – Dahlientaler zu haben sein.

Jetzt lesen

„Wir sehen das als Chance, ein Stück das Digitale voranzutreiben“, erläuterte Bürgemeister Friedhelm Kleweken im Gespräch mit der Redaktion die Entscheidung, zusammen mit dem Ahauser Softwareunternehmen Tobit den rabattierten Dahlientaler digital zu entwickeln. Das haben auch andere Kommunen im Umkreis so gemacht. Der Vorteil auch: Es gibt drei Dahlientaler zu verschiedenen Preisen, und jeder Taler kann zu Teilbeträgen eingelöst werden.

25 Euro, 50 Euro und 125 Euro sind die Preise

Das erläuterte Aylin Aydin, bei der im Rathaus die Fäden für das Projekt zusammenliefen: Auf den Dahlientalern der Rabattaktion steht 25 Euro, 50 Euro und 125 Euro. Bezahlen muss der Interessierte aber nur 20, 40 oder 100 Euro – die restlichen 25 Prozent bezahlt ja die Gemeinde über ihren Zuschuss. „Sobald ausverkauft ist, ist ausverkauft“, sagt die Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung.

2500 Stück hat die Gemeinde drucken lassen, diese sind ab Dienstag bei den Volksbank- und Sparkassenfilialen in Legden und Asbeck erhältlich. Aber selbstverständlich können die Dahlientaler auch online geordert werden. Dazu wird ab Dienstag eigens eine Internetseite (www.Legden-Wirtschaft.de) freigeschaltet.

Rabatt-Dahlientaler kann auch online gekauft werden

In dem Fall kann der Interessent sich den Dahlientaler per Mail zusenden lassen oder ihn direkt in die Chayns-App herunterladen oder auch als druckfertiges Kärtchen zuschicken lassen – „dann kommt aber eine kleine Gebühr fürs das Porto dazu“, erläutert Aylin Aydin. Alle Beteiligten setzten auf die Vernunft: Jeder sollte nur einen Dahlientaler aus der Aktion erwerben, „jeder sollte einmal die Chance auf den Rabatt bekommen“, betont sie.

Seit zehn Jahren gibt es schon den Dahlientaler, initiiert von der Wirtschaftsinitiative Legden-Asbeck, als Gutschein, der der örtlichen Wirtschaft zugute kommt. Rund 30 Akzeptanzstellen in der Einzelhandels- und Dienstleistungsbranche sowie der Gastronomie gibt es. Vertreter von diesen wurden zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Noch ein weiterer Einführungsabend für Unternehmer

Dazu begrüßte der Bürgermeister am Dienstag viele Interessierte, und Aylin Aydin sowie ein Vertreter von Tobit Software stellten den Rabatt-Dahlientaler und die Handhabung mit dem digitalen Gutschein vor. Die Unternehmer hätten auch die Chance nutzen können, Fragen zu stellen. „Bei jedem vor Ort wird aber auch noch das System eingerichtet“, betonte die Rathaus-Mitarbeiterin, dass dann auch noch Fragen vor Ort geklärt werden könnten. Am Montag findet noch ein zweiter Einführungsabend statt, wer noch Interesse hat, Akzeptanzstelle zu werden, kann sich an Aylin Aydin wenden, Tel. (02566) 910223.

Haben die Ausgabe des digitalen Dahlientalers gemeinsam vorbereitet: (v. l.) Jens Sprey als Vertreter der Volksbank, Bürgermeister Friedhelm Kleweken, Aylin Aydin (Gemeindeverwaltung) und Josef Scharlau, Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung Legden-Asbeck.

Haben die Ausgabe des digitalen Dahlientalers gemeinsam vorbereitet: (v. l.) Jens Sprey als Vertreter der Volksbank, Bürgermeister Friedhelm Kleweken, Aylin Aydin (Gemeindeverwaltung) und Josef Scharlau, Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung Legden-Asbeck. © Gemeinde Legden

Der Dahlientaler selbst ist, wenn er gedruckt gekauft wird, nicht rund, sondern eckig. Er hat Scheckkarten-Format und auf ihn ist der fürs Nutzen wichtige QR-Code gedruckt. Den kann der Interessierte aus einer Pappkarte lösen. Für die drei verschiedenen Kategorien wurden als Fotomotive der Dahliengarten mit Brigidakirche aus Legden, der Dorfteich aus Asbeck und eine Dahlie ausgesucht.

Jetzt lesen

Die Gemeinde hat einige tausend Euro in das System von Tobit Software für den Dahlientaler investiert, sagt Friedhelm Kleweken auf Nachfrage. Denn die Investition ins Digitale eröffne sogar Chancen auch die Region zu stärken, äußert er mit Blick auf Ahaus und Heek eine Idee.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt