Der Heimatverein Asbeck möchte ein Wasserspiel für den Dorfteich

In Asbeck soll ein Wasserspiel mithilfe einer Photovoltaikanlage die Verweildauer von Besuchern steigern. Für die Umsetzung des Projektes gibt es eine Crowdfunding-Aktion.
Der Heimatverein Asbeck möchte ein Wasserspiel im Dorfteich realisieren. © Ronny von Wangenheim

Im Jahr 2018 wurde der Dorfteich in Asbeck saniert. Er bildet den Startpunkt für die Kunstroute Skulptura. Jetzt soll ein Wasserspiel im Dorfteich dafür sorgen, dass Besucher dort länger verweilen.

Aber ein solches Wasserspiel hat laut Heimatverein noch weitere Vorteile. „Wir möchten nun einen Springbrunnen / Wasserfontäne in der Mitte des Dorfteiches installieren. Wasserspiele sind immer ein echter Hingucker, diese Fontäne hätte darüber hinaus aber auch einen großen Nutzen“, heißt es in der Beschreibung des Projektes vom Heimatverein Asbeck.

Höhere Wasserqualität im Dorfteich

Durch die ständige Wasserbewegung würde Sauerstoff in den Dorfteich gebracht. Dies erhöhe die Wasserqualität und die Lebensqualität der in dem Teich lebenden Fische. Außerdem ist sauerstoffreiches Wasser sauberer durch beispielsweise eine geringere Anfälligkeit für Algenblüten.

Bereits in den 1970er-Jahren hat es laut Heimatverein eine Fontäne im Dorfteich gegeben, die aber nach einem Defekt nicht ersetzt werden konnte. Einige Bürger hätten seither immer wieder den Wunsch nach einem erneuten Wasserspiel geäußert.

Es werden noch Fans für die Crowdfunding-Aktion gesucht

Zum Schutz der Umwelt soll neben der Fontäne ebenfalls eine kleine Photovoltaikanlage installiert werden, sodass der Betrieb des Wasserspiels CO2-neutral betrieben werden kann. Das Wasserspiel soll verschiedene Programme abspielen können und zu besonderen Anlässen sei eine Beleuchtung möglich.

Bisher hat die Crowdfunding-Aktion bei der Volksbank Gronau-Ahaus 23 Fans (www.vbga.viele-schaffen-mehr.de/wasserinstallation-fuer-den-as). Es werden insgesamt 4.500 Euro für die Umsetzung des Projektes benötigt. Um die Finanzierungsphase jedoch zu starten, braucht es noch 27 weitere Fans. Erst dann können Spenden abgegeben werden. Die verbleibende Zeit für das Erreichen der Fananzahl beträgt noch 14 Tage (Stand 30. April).

Für jeden zahlenden Unterstützer spendet die Volksbank Gronau-Ahaus 20 Prozent der gespendeten Summe. Unabhängig davon, mit welchem Betrag sich der jeweilige Förderer an der Realisierung des Projekts beteiligt.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt