Das Jahr 2020 in Legden: Neben Corona gab es noch diese Themen

Jahresrückblick

Das Jahr 2020 war ein besonderes, wegen Corona. Vieles war anders, aber neben dem Virus gab es in Legden noch einige andere Themen, die Sie interessierten. Das sind die meist gelesenen.

Legden

, 02.01.2021, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Jahresrückblick in Legden: Im Jahr 2020 war nicht viel los, wegen Corona. Trotzdem gab es auch ein paar Themen, die nichts mit dem Virus zu tun hatten.

Jahresrückblick in Legden: Im Jahr 2020 war nicht viel los, wegen Corona. Das Virus beherrschte alle. Trotzdem gab es auch noch andere Themen. © Martin Klose

Das Jahr 2020 ist so gut wie vorbei, zum Glück werden sich vielleicht einige von Ihnen denken. Das Coronavirus hat uns alle fest im Griff, auf vieles mussten wir verzichten und die wirtschaftlichen Folgen sind für viele Unternehmen noch nicht einmal abzusehen.

Aber neben dem Virus gab es noch einiges mehr, das in Legden passiert ist. In unserem Jahresrückblick haben wir die Themen zusammengestellt, die abseits des Coronavirus von Ihnen, den Lesern, am häufigsten gelesen wurden.

Platz 10: Katerina Kontou und Fotios Rozis kehren Legden den Rücken. Dass sie ihr Restaurant Olympia an der Waldkrone nach nur eineinhalb Jahren schließen, hat mehrere Gründe.

Jetzt lesen

Platz 9: Trecker sind eigentlich Gefährte für harte und eher schmutzige Arbeit. Doch an diesem Sonntag haben Legdener Landwirte ihre Wagen in weihnachtlichem Glanz präsentiert und damit viele begeistert.

Jetzt lesen

Platz 8: In der dunklen und besinnlichen Jahreszeit kann man schon von der A31 zwischen Gescher und Legden das erleuchtete Haus von Familie Selker in Legden sehen. So weihnachtlich geschmückt ist es.

Jetzt lesen

Platz 7: Am Donnerstagabend wurde es noch einmal spannend: Die Legdener Stichwahlkandidaten um das Bürgermeisteramt, Bernhard Laukötter und Dieter Berkemeier, traten zum Kandidatentalk an.

Jetzt lesen

Platz 6: Jede Klasse in Legden und Asbeck soll mit Lüftern gegen das Coronavirus ausgestattet werden. Der Rat hat die Investition freigegeben, ohne die genauen Kosten zu kennen. Es soll schnell gehen.

Jetzt lesen

Platz 5: Ohne Hilfe kommen Rollstuhlfahrer nicht in die Bahn am Legdener Bahnhof: Der Bahnsteig ist zu niedrig. Rollstuhlfahrer werden manchmal nicht mitgenommen. Und das ist laut Bahn korrekt.

Jetzt lesen

Platz 4: An gleich zwölf verschiedenen Orten in Legden wurde Marihuana angepflanzt. Die Polizei konnte einen 39-jährigen Tatverdächtigen festnehmen, bei dem sie Waffen und Bargeld fanden.

Jetzt lesen

Platz 3: Fünf Jungbullen sind in Gescher ausgebüxt und sind in einem Maisfeld herumgelaufen, das direkt neben der A31 liegt. Die Autobahn zwischen Legden und Gescher war deswegen voll gesperrt.

Platz 2: Bei der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Legden hat sich der parteilose Dieter Berkemeier durchgesetzt. Er gewann mit fast 400 Stimmen Vorsprung gegen den CDU-Kandidaten Bernhard Laukötter.

Jetzt lesen

Platz 1: Da war viel los im Dorf Münsterland. Das Party-Gelände in Legden war von Polizeibeamten umstellt. Es wurden rund 20 Personen vorläufig festgenommen. Deren Überprüfung ist noch nicht beendet.

Jetzt lesen

Na gut, ganz ohne Corona ging die Auflistung dann doch nicht, denn sind wir ehrlich, das Jahr wurde doch ganz schön von dem Virus beherrscht. Trotzdem gab es auch schöne Momente und Aktionen, die ohne die Pandemie vielleicht so nicht stattgefunden hätten. Trotzdem bleibt zu hoffen, dass wir im nächsten Jahresrückblick weniger Artikel zu dem Thema finden.

Lesen Sie jetzt